Dorfleben

Im Heimat- und Förderverein Pont e.V. (HFV) haben sich seit 1990 Mitglieder der Ponter Vereine, kirchliche Gruppierungen und Privatpersonen zusammengeschlossen. Der HFV koordiniert die Aktivitäten und Veranstaltungen innerhalb der Dorfgemeinschaft. Innerhalb des HFV bündelt der Ausschuss „Umwelt und Verschönerung“ die Aktivitäten zum Umweltschutz und zur Dorfverschönerung.

Die notwendige regelmäßige Pflege der Blumenampeln und Blumenbeete im öffentlichen Straßenraum wird von den Anliegern durchgeführt. Die größeren Maßnahmen wie z. B. die Pflege von Wanderwegen, der Dorfwiese sowie die Neubepflanzung von Beeten sind jedoch nur dadurch möglich, dass die einzelnen Vereine gemeinsam unter der Federführung des HFV diese Arbeiten durchführen.

Bei besonderen Anlässen, z. B. dem 25-jährigen Bestehen des Sprachheilkindergartens Pont, dem 20-jährigen Bestehen der KKA (Kreis Klever Abfallwirtschafts GmbH), dem 100-jährigen Bestehen des Kirchenchors (2004), dem 25-jährigen Bestehen des Jugendblasorchesters (2005) und dem 375-jährigen Bestehen der Bruderschaft (2005) ist es hier bei uns selbstverständlich, dass alle Ponter Vereine und Gruppierungen ihren Beitrag leisten, um so deutlich zu machen, dass wir hier in Pont alle „in einem Boot“ sitzen und gemeinsam für das Dorf arbeiten, aber auch gemeinsam feiern.

Im privaten Bereich sind es die Feierlichkeiten zu den Goldhochzeiten, bei denen die einzelnen Vereine, aber auch die Dorfgemeinschaft durch musikalische Darbietungen, Fahnenschwenken, Kirchenschmuck und Geschenke dokumentieren, dass wir zusammengehören. Auch das „Martinskomitee“ ist ein Ausschuss des HFVs und für die Durchführung und Organisation der Haussammlung und des Martinszuges verantwortlich. Durch Hausbesuche werden den älteren Mitbürgern ab 75 Jahre Martinstüten überreicht. Die jährliche Haussammlung für die Kriegsgräber wird ebenfalls vom HFV koordiniert und von den Mitgliedsvereinen und Gruppierungen durchgeführt.

Anlässlich des 100jährigen Bestehens des Löschzuges Pont der Freiwilligen Feuerwehr im Jahre 1987 wurde der Bildband „Pont – Bilder unseres Dorfes“ mit der Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Pont und Erläuterungen zur Ponter Geschichte in Zusammenarbeit mit den „Geselligen Vereinen“ herausgegeben.

Eine herausragende Veranstaltung ist der jährlich stattfindende „Herbst- und Kartoffelmarkt“ der inzwischen mit bis zu 5000 Besuchern über örtliche Bedeutung erlangt hat. Hier haben alle Ponter Betriebe und Geschäfte die Möglichkeit, ihre Waren und Erzeugnisse vorzustellen und zu verkaufen. Gleichzeitig können alle Vereine und Institutionen ihr Programm und ihre Aktivitäten einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. Auch die Insassen der Justizvollzugsanstalt beteiligen sich im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten an dieser Veranstaltung, in dem sie Hobbyarbeiten zum Verkauf anbieten.

Der HFV koordiniert das Engagement aller Vereine bei mehreren großen Ereignissen im Jahresablauf: Zweimal im Jahr feiert die Dorfgemeinschaft Kirmes. Winter- und Sommerkirmes können nur zum Erfolg werden, wenn alle Vereine dazu ihren Beitrag leisten. Hierzu ist besonders anzumerken, dass es den jungen und alten Aktiven immer wieder gelingt, die einfache Turnhalle in eine schmuck gestaltete Festhalle zu verwandeln. Der „Lohn“ dafür: Der Festsaal ist bis auf den letzten Platz gefüllt. In enger Zusammenarbeit mit dem Pfarrgemeinderat wird das alljährliche Pfarrfest durch alle Vereine gestaltet. So können größere Summen für soziale, kulturelle oder kirchliche Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Untergeordnete Seiten (4): Hymne Lieder Ponter Pädsche Rad- und Wanderwege
Comments