Tante Angela und ihre Freunde

Tante Angela, ihre alten, ihre ehemaligen und ihre neuen Freunde
Ein Versuch Kindern zu erklären, was sich augenblicklich tut in der Politik
von Gerd Dietrich

Liebe Kinder, es ist ja nicht so, dass Tante Angela nur Freunde im Westen hat.
Nein, ganz bestimmt nicht.
Aber sie hat dort Freunde, sie hat dort sogar sehr gute Freunde, meint sie jedenfalls.

Ihre Freunde sind so gute Freunde, dass sie immer auf sie aufpassen, dass sie alle ihre Telefongespräche und SMS abhören und aufnehmen und die Telefongespräche von allen anderen Menschen auf der Welt auch, so gute Freunde sind das.

Aber Tante Angela meint, das sei doch gar nicht schlimm, es sind ja schließlich ihre Freunde, die dürfen das, na ja, bei ihrem Handy ist das schon schlimm, aber alle anderen dürfen sie ruhig abhören.
Sie kämpfen schließlich gegen Terrorismus, ihre Freunde, und sie müssen wissen was die Terroristen vorhaben und deshalb ist das nicht schlimm, nur bei ihr ist es schlimm.

Allerdings haben ihre Freunde noch nie gesagt ob sie glauben dass Tante Angela eine Terroristin ist und sie sie deshalb abhören müssen. Vielleicht wollen sie auch nur wissen ob sie schon mal ungehorsam ist und ganz alleine was macht, was sie ihr nicht aufgetragen haben und deshalb hören sie alles ab.

 alte Freunde


alter Freund George dabbelju
Foto: White house photo by Eric Draper.
Früher schon hatte sie Onkel George dabbelju, von dem seine eigenen Leute sagten, einen schlechteren Präsidenten hätten die USA nie gehabt, als Freund.

Seine Lieblingsbeschäftigung war es, andere Menschen zu belügen und es bereitete ihm eine diebische Freude, fremde Menschen umbringen zu lassen.
Er hatte "die Achse des Bösen" bestimmt und er legte fest, wer gut und wer böse ist.
"Kampf gegen Terrorismus" nannte er das und er bestimmte wer leben darf, wer gefoltert und wer umgebracht wird.
Zum Foltern ließ er sogar extra Geheimgefängnisse in anderen Ländern benutzen, damit er sagen konnte, in den USA wird nicht gefoltert.
Aber den Terrorismus, den er angeblich bekämpfte, hatten er und seine Leute selber geschaffen. Es war auch weniger Kampf gegen Terrorismus als mehr Deckmantel, unter dem er im Auftrag der geld- und machtgeilen Kapitaleigner aus seiner eigenen Clique mit Hilfe der US-Armee Raubzüge nach Rohstoffen anderer Länder durchführen liess.

Ebenso verlogen ist der Kampf gegen Terrorismus wie es der Grund für den Überfall auf den Irak war, denn als der Bundeskanzler, Gerhard Schröder, im Irak beim Leuteumbringen nicht mitgemacht hat, ist Tante Angela ganz schnell zu Onkel George dabbelju gereist und hat ihm gesagt, wenn sie Bundeskanzlerin wäre, hätte Deutschland den USA dabei geholfen Iraker umzubringen und den Boden mit Urangeschossen radioaktiv zu verseuchen, genauso wie sie es im Jugoslawienkrieg doch auch schon gemacht hatten.

Viele Deutsche glaubten damals, dass sie aus dem Präsidentenpopo, in den sie sofort nach der Ankunft gekrochen ist, nie wieder rausfinden würde, denn obwohl sie damals nur CDU-Vorsitzende war, hat sie sich ganz dreist in Angelegenheiten der Regierung eingemischt.

Ja liebe Kinder so ist sie, die Tante Angela aus der Partei mit dem großem "C" für christlich im Namen. Sie hätte beim Menschenumbringen mitgemacht, ebenso unverständlich wie sie sich öffentlich gefreut hat, dass es gelungen ist Bin Laden zu töten. Ein ganz und gar unchristliches Verhalten besonders ungewöhnlich auch deshalb, weil ihr Papa evangelischer Pastor war.
... und was für einen Kriegstreiber sie zu ihren Freunden zählt, den George dabbelju ...
Irgendwas muss bei ihrer Erziehung schief gelaufen sein.

2005 ist sie schließlich Bundeskanzlerin geworden. Dazu haben sich bestimmt einige Leute an ihre damalige Popokriecherei erinnert. Den Chefs von ihren Freunden, die, deren Befehle auch für die deutschen Regierungsdarsteller gelten, ist das bestimmt nicht entgangen. So eine pflegeleichte Kanzlerin brauchten sie für Deutschland und nicht einen so widerspenstigen Bundeskanzler wie den Onkel Schröder.


alter Freund Barak Obama
Foto: Public Domain Wikimedia Commons
Nun ist ihr Freund George dabbelju kein Präsident mehr. Aber auch bei dessen Nachfolger Barak Obama glaubt sie, er ist ihr Freund.
Dem Barak ist sogar der Friedensnobelpreis verliehen worden, aber keiner weiss warum.
Der ist noch schlimmer im Leuteumbringen.
Der lässt nämlich Menschen mit ferngesteuerten Drohnen töten, auch wenn er ganz genau weiss, dass sehr viele unschuldige Menschen dabei umkommen. Das ist ihm aber egal.

Onkel Barak ist der amerikanische Präsident, der die ganze Welt abhören lässt.
Lügen und falsche Versprechen abgeben kann er genauso, oder noch besser, wie sein Vorgänger Onkel George dabbelju.

Er ist sogar ein so guter Freund von Tante Angela geworden, dass sie alles macht was Onkel Barak will. Was wir Deutschen wollen, wir, die Tante Angela und ihre Schauspielertruppe überaus großzügig bezahlen, das interessiert sie nicht. Sie macht das, was ihr ihre Freunde befehlen.

Jetzt wisst ihr wer Tante Angelas Freunde im Westen sind, besser gesagt, von denen sie es glaubt.
Sie hat aber auch wirklich nur Pech gehabt bei der Auswahl.
Natürlich hatte sie früher auch noch andere Freunde ...

Liebe Kinder, ferngesteuerte Drohnen sind mit Bomben und Raketen bewaffnete Flugzeuge, in denen kein Pilot sitzt, sondern die von ganz weit entfernt, z.B. aus Deutschland gesteuert werden. Wie bei einem Videospiel. Diejenigen, die sie fernsteuern, sehen aber durch Kameras ganz genau wen oder was sie beschiessen.

 die ehemaligen Freunde

... und dazu komme ich jetzt


Auf der Hannovermesse: Tante Angela und Onkel Wladimir
Foto: dpa/Julian Stratenschulte
Das Bild hier ist in Hannover aufgenommen worden, auf der Hannovermesse.

Da war noch alles in Ordnung.

Tante Angela erklärt dem Onkel Wladimir noch, wie die Amerikaner sie und die gesamte, deutsche Regierung fernsteuern.

Onkel Wladimir guckt freundlich dazu und lächelt, denn in Wahrheit weiss er das doch längst.

Und jetzt zu ihren ehemaligen Freunden. Sie hat natürlich auch woanders Freunde, nicht nur im Westen, auch im Osten hat sie welche gehabt.

Die darf sie aber jetzt nicht mehr haben, auch den Wladimir nicht.
Ihre anderen Freunde, die aus den USA, wollen das nicht.
Sie wollen, dass sie jetzt sowas sagt wie: "Putin hat das Völkerrecht verletzt" und sie muss ihm "Sanktionen" androhen.
Gerne macht sie das nicht, aber ihre alten Freunde (die, von denen sie abgehört wird) wollen das unbedingt. Ganz eifersüchtig schauen die nämlich auf die Wirtschaftsbeziehungen der deutschen und der russischen Industrie. Das gefällt ihnen gar nicht.

Auch dass Deutschland ganz viel Gas aus Russland bekommt wollen sie nicht. Sie wollen, das Deutschland ihr Gas kauft, also amerikanisches Gas, sonst werden sie ganz böse.
ehemaliger - Freund Wladimir Putin
Foto: kremlin.ru | en.wikipedia
ehemaliger - Freund Viktor Janukowitsch
Foto: schwaebische.de

Hier seht ihr Onkel Wladimir Putin. Der hat lange Zeit in Deutschland gelebt, damals war er Offizier des russischen Geheimdienstes KGB und ist alleine wohl deshalb schon kein Engel. Aber ein ebenso guter Freund wie George dabbelju ist er bestimmt doch.
Onkel Wladimir spricht deutsch und Tante Angela spricht sehr gut russisch. Die Beiden können ohne Dolmetscher miteinander reden.
Auch das passt den Freunden aus den USA nicht. Sie meinen: Wer sich mit wem unterhält oder wer mit wem Wirtschaftsbeziehungen hat, das bestimmen sie.
Deshalb muss Tante Angela den Onkel Putin jetzt auch zu ihren Ex-Freunden zählen.

Genauso ist es mit Onkel Janukowitsch
Der war aber nie ein richtig guter Freund. Ihn hatten die Ukrainer zu ihrem Präsidenten gewählt. Weil er aber viel Geld in die eigenen Taschen abgezweigt hat und den Wählern vor der Wahl viel vorgelogen und nach der Wahl nichts gehalten hat, wie das aber Tante Angela auch gemacht hat, wollten die Ukrainer ihn wieder loswerden und habe angefangen gegen ihn zu demonstrieren.

Das wäre doch eine günstige Gelegenheit für Tante Angelas alte Freunde aus den USA, sich die Ukraine unter den Nagel zu reissen, glaubten sie. Alleine wegen der Rohstoffe und des riesigen Absatzmarktes für ihre genverseuchten Produkte würde es sich lohnen. Ganz nebenbei könnte die Nato einen Militärstützpunkt errichten. Schließlich hatten sie es sich schon fünf Milliarden Dollar kosten lassen, damit es überhaupt zu den Aufständen kam.
Dazu haben sie alle schmutzigen Tricks angewand, die man sich vorstellen kann.

Am Ende hat Onkel Janukowisch die Flucht ergriffen weil es ihm sonst ans Leder gegangen wäre und die Freunde aus den USA haben eine "Übergangsregierung" in der Ukraine einsetzen lassen.

 neue Freunde

neue Freundin Julija Timoschenko | Foto: dpa
neue Freunde des Rechten Sektors
Foto: Public Domain Wikimedia Commons
neuer Freund, der in der Mitte, Arseni Janzenuk
neue Freunde, Arseni Janzenuk und Vitali Klitschko
Foto: dpa
Das hier sind sie, die neuen Freunde von Tante Angela.
Zuerst sei da Julija Timoschenko genannt. Tante Julija war schon einmal Präsidentin der Ukraine. Weil sie sich aber sehr viel Volkseigentum privat angeeignet hat, dabei äusserst brutal vorgegangen ist und bestimmte Leute nicht an ihren Einnahmen beteiligt hat, wurde sie verurteilt und ins Gefängnis gesteckt. Damals hat man ihr den Namen "Gasprinzessin" gegeben.

Gasprinzessin hat während ihrer Haft Rückenprobleme bekommen. Als sie dann verlauten lies, sobald sie aus dem Gefängnis herauskäme, wolle sie wieder als Präsidentin kandidieren und dann dafür sorgen dass die Ukraine in die Europäische Union käme und damit auch in die Nato, da musste Tante Angela alles daran setzen, dass Tante Julija so schnell wie möglich aus dem Gefängnis kommt.

So geschah es auch. Als sie frei war, hat sie Tante Angela besucht und jetzt hat Tante Angela neben ihren beiden alten Freundinnen Fride Springer und Liz Mohn in Deutschland noch eine Gasprinzessin als neue Freundin in der Ukraine. Sie ist zwar eine verurteilte Verbrecherin und droht ganz offen Putin und alle Russen zu erschiessen, wenn es sein muss will sie das selber machen, aber das macht Tante Angela gar nichts aus.

Auch ihre neuen Freunde des "Rechten Sektors" sind Verbrecher. Aber auch das interessiert Tante Angela nicht. Solange ihre Freunde aus den USA ihr befehlen, dass das ihre Freunde zu sein haben, solange sind das ihre Freunde.

Die Vertreter der Opposition Arseni Jazenjuk (links) und Vitali Klitschko. Freund Klitschko hat sich zurückgezogen und will nicht mehr Präsident werden.
Vielleicht hat er ja gemerkt, dass man nur seinen prominenten Namen gebraucht hat, die Marionetten für die Regierungsrolle aber längst von Tante Angelas alten Freunden ausgesucht sind.

So stand es zu lesen in mittelhessen.de über ihren neuen Freund:
"Als Fraktionschef der Vaterlandspartei gilt der 39-jährige Arseni Jazenjuk vielen Ukrainern nur als «Platzhalter» für die inhaftierte Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko. Medien in Kiew bezeichnen ihn oft als blassen Technokraten.
Mit seinen mitreißenden Reden bei den Straßenprotesten hat es der Jurist aber geschafft, aus dem Schatten der übermächtigen Parteikollegin zu treten. Politische Erfahrung besitzt Jazenjuk als Ex-Wirtschafts- und -Außenminister reichlich."

Ja liebe Kinder, ihr seht, Tante Angela hat aber auch immer Pech mit Freunden.
Die alten Freunde aus den USA gönnen ihr noch lange nicht jeden Freund den sie möchte.
Weil aber Tante Angela soviel Angst vor denen hat, muss sie machen was die wollen. Wenn die sagen: "Das sind nicht mehr deine Freunde und das sind jetzt deine neuen Freunde", dann macht Tante Angela das eben so.

Tante Angela hat noch sehr viel mehr Freunde gehabt, alleine in Deutschland, alleine in ihrer christlichen Partei hat sie so vielen Freunden den Rücken gestärkt oder sich hinter sie gestellt. Das ist aber eine andere Geschichte und davon erzähle ich euch ein anderes Mal.

Bei denen hier weiss ich nicht genau ob es ihre Freunde sind, sie gehören auf jeden Fall zur Opposition und die Oposition wurde von Tante Angela und ihren alten Freunden unterstützt.


© Gerd Dietrich