B-Mädchen Pokalfinale am 09.05.201o

 
So, da sitze ich nun vor meiner Tastatur und soll den Spielbericht schreiben.
Viel lieber hätte ich, wie nach einem Pokalsieg angekündigt, bes…. betrunken im Straßengraben gelegen. Na ja, dazu ist es nun
leider nicht gekommen.
Aber zu einem – oder auch zwei bis drei – Gläschen Cola-Whisky, hat das Spiel allemal gereicht.
Sollte also der Bericht zum Ende etwas undeutlich werden, dann wisst ihr, woran das liegt.

PROST Mädels, ich bin stolz wie Oskar (oder war es Bolle) auf euch! Das war GEIL !!!

Ein kurzer Hinweis an unserer Sponsor:   Carlo, die Mädels waren Spitze !!! (die Ausrufezeichen gehen mir aber gut von der Hand)

Ach, und da waren ja auch noch unsere Fans.
Wir – die Mädels, Georg und ich – waren sprachlos, wie toll ihr uns unterstützt habt.

Und ich glaube, das Kommen hat keiner von euch bereut.  VIELEN  DANK !!!


Nun zum Spiel.
Die Mädels vom HSV übernahmen – wie erwartet – sofort die Initiative. Doch es wurde schnell klar, das es kein Selbstgänger für
den HSV werden sollte.

Wir konterten prima und Lynn traf gleich in der Anfangsphase den Pfosten.
Boah, das wäre was gewesen!
Doch in der 8. Minute war es dann wirklich soweit. Lynn setzte sich auf halblinks klasse durch, zog mit links – ja es war tatsächlich
der linke Fuß – ab und jubelte. 1:0 für Duvenstedt (kneif mich mal einer).

Im weiteren Spielverlauf waren die Mädels vom HSV natürlich technisch überlegen, doch wie unsere Mädels dagegen gehalten haben, war wirklich super.
Unsere Außenverteidigung mit Chrissi und Kirsi, störten immer die Angriffsaktionen der HSV-Mädels. Und wenn die Beiden mal das Nachsehen hatten, war ja auch noch Sina da.

Mit den Kontern, über unser toll kämpfendes Mittelfeld mit Leo und Lena und unserem "Ein-Frau-Angriff" mit Lynn, setzten wir
immer wieder kleine Nadelstiche. So ging es mit dem – sensationellen - 1:0 in die Halbzeitpause. Durchpusten!

Die zweite Halbzeit ging dann wieder furios los. Lynn setzte sich im Angriff erneut klasse durch und scheiterte nur knapp. Und kurze Zeit später war es Leo, die eine Hereingabe von Lynn nur um Haaresbreite verfehlte.
Es war zum Haareraufen, wenn ich noch genügend hätte.

Aber dann kam es, wie es kommen musste, wenn dem Underdog das Glück fehlt.
In der 47. und 49. Minute kassierten wir einen Doppelschlag zum 1:2.

Ich glaube, es gab nicht Wenige, die jetzt den Zusammenbruch meiner Mädels erwartet haben.
Aber da kennt ihr unsere Truppe nicht (Mist, jetzt bekomme ich schon wieder glasige Augen).
Mit einer tollen Einstellung und super Kampfgeist, hielten wir dagegen. Wir versuchten alles. Steffi wurde im Tor durch Lena ersetzt und Sina spielte etwas offensiver. Doch die Abwehr unserer Gegnerinnen, ließ kaum noch Chancen für uns zu.

In der letzten Viertelstunde, kamen dann auch noch Anna-Lena und Felina zum Zuge.
Beide fügten sich nahtlos in das Spiel ein und sorgten dafür, dass auch die Mädels vom HSV nur noch wenige gute Chancen hatten.
In den letzten fünf  Minuten, haben wir dann alles nach vorne geworfen. Leo kam – für Chrissi – als weitere Offensivkraft aufs Feld. Doch ein Tor gelang uns nicht mehr.
Mit dem Abpfiff erzielte der HSV noch den 1:3 Endstand.
Klar, gab es danach kurz hängende Köpfe und ein paar Tränchen, alles Andere hätte mich auch gewundert. Aber das hielt nicht lange an (auch dafür muss ein Trainer sorgen).
Und schon zur Siegerehrung, gab es wieder fröhliche Gesichter.

So ging– zumindest für uns Duvenstedter – ein tolles Pokalfinale (leider ohne Happy End) zu Ende.

Glückwunsch aus Duvenstedt an die Pokalgewinnerinnen vom HSV!

Extra-Lob!   Kurz und knackig:
- ALLE:          Ganz ganz PRIMA Leistung!

Aber zwei, muss ich doch noch etwas herausheben:  Georg und mich, ääääh Quatsch!

- Lynn:          Was Lynn im Angriff ablieferte, war wieder mal SUPER.
                 Nein, super super. Nee, super, super, super!
                 Anfragen von anderen Vereinen zwecklos, unbezahlbar!
- Sina:          Extraklasse in der Abwehr. Tolles Zweikampfverhalten und war immer da,
                 wenn sie gebraucht wurde.


Unsere – trotz Niederlage - Pokalheldinnen:
Sina, Kirsi, Anna-Lena, Chrissi, Lena, Leo, Lynn, Felina und Steffi

Noch mal riesen Dank an unsere Fans (Mamas, Papas, Geschwister, Teamkolleginnen, Vorstand, Vereinswirt,
Trainerkollegen, Freunde und Bekannte und und und ……..)

So, nun langt es. Es ist schon nach Mitternacht und die Cola ist lau warm. Noch ein letztes Prösterchen - scoll - und dann, mit der
Medaille um den Hals, ab ins Bett.
 
Matthias

Tolle Fotos findet ihr unter diesem Link:
Sportfotos-Gettschat

oder auf der Seite vom HFV:
Bericht und Bilder vom HFV

Hier meine eigenen Bilder

Diaschau zum Spiel