Startseite‎ > ‎

Laudatio

Laudatio für die Auszeichnung von Helmut Franke mit der „Ehrennadel des Schachverbandes Sachsen“ in Gold

(Simone Frübing)

 „Zu allem Großen ist der erste Schritt der Mut“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Herzlichen Glückwunsch!

Helmut Franke wird heute am 04. März 2019 zur Eröffnung des 50. Pokalturnier des Hand- Werks als Turnierorganisator, Schachtrainer und Schachfunktionär geehrt. Seit vielen Jahren ist er der Organisator und Motor für die Durchführung der Turniere „Pokal des Handwerks“ der HSV Eintracht Seiffen. Das älteste Turnier in Sachsen wurde 1967 zum ersten Mal ausgetragen. Der junge Helmut hat mit 13 Jahren die Anfänge dieses Turniers begleitet und die Seiffener Schachfamilie und ihre Geselligkeit auf vielen Ausflügen erlebt. Die DDR- Spitze der Frauen und Mädchen traf sich in Seiffen und kam immer wieder. Ein starkes Männerturnier begleitete das Turnier in den 80er Jahren. Das Turnier war beliebt und international besetzt. Gäste aus Island, Polen, Tschechien, Rumänien und Ungarn nahmen am Turnier teil. Später kamen die Teilnehmer und ihre Partner auch aus den Nie- derlanden, Russland, England und natürlich aus allen Bundesländern Deutschlands, vom Saarland über Berlin, Brandenburg, NRW, Schleswig- Holstein, Mecklenburg- Vorpommern bis Sachsen. Es wurde immer ein schönes Rahmenprogramm geboten. Seiffen ist und war immer ein wunderbarer Traum, der Vorfreude auf die Schachfamilie ver- sprach. Auch die Wendejahre hat das Turnier überlebt. Ab 1996 hatten die Veranstalter mit der Nussknackerbaude ein wunderbares Spiellokal und Heimatdomizil für die Schachspieler gefunden. Auch durch schwere Zeiten ist man mit den Freunden des Pokals des Handwerks gegangen. Man hat gemeinsam organisiert, gespielt und gefeiert. Die Schachfamilie wuchs immer enger zusammen, weil auch neue und alte Helden das Turnier spielten und die große Gemeinschaft dafür sorgte, dass Seiffen im März eine Woche Schachurlaub unter Freunden, manchmal mit Schnee und immer mit Freude im Herzen der Menschen bedeutet … - eben wie eine große Familie, die man selbst auswählen kann! Die vielen Persönlichkeiten, die teilnahmen und worüber Carsten Sicora 2014 ein „etwas anderes Schachturnierbuch“ mit den Teilnehmern und Organisatoren herausgab, wo man sofort heraus fand, wenn jemand nach 20 oder 30 Jahren wieder zum Turnier zurückfand.

„Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen“ (Franz Kafka)

Mit dem Berghotel „Wettiner Höhe“ wurde 2019 ein neues Spiellokal gefunden. Es ist ein besonderes 50. Pokalturnier, welches von Helmut Franke und seinem Team der HSV Eintracht Seiffen und den Freunden des Pokals des Handwerks organisiert wird. Das Team hinter Helmut verdient die heutige Ehrung. Wir danken für 50 wunderschöne Schachturniere, die die Liebe zum Spiel lebten. Danke Helmut, für unvergessliche Stunden in Seiffen, Litvinov, Moritzburg und Lübbenau! Herzlichen Dank dafür im Namen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Die Ehrennadel des Schachverbandes Sachsen in Gold wird überreicht vom Präsidenten des Schachverbandes Sachsen, Herrn Andre Martin.
Comments