Startseite

Stephan Schliebener gewinnt das 49. Pokalturnier des Handwerks

Nachdem er im Vorjahr noch knapp am Turniersieg gescheitert war, gewann der Berliner von Chemie Weißensee das 49. Pokalturnier souverän mit 6 Punkten vor Günter Weidlich (SF Dresden Leuben), der 5,5 Pkt. erreichte.
Beste Frau wurde in diesem Jahr die mit der höchsten Wertungszahl gestartete Brigitte Burchardt (Rotation Pankow), die in der letzten Runde ihre Konkurrentin Kathrin Dämering mit einem Remis auf Distanz halten konnte und mit ebenfalls 5,5 Pkt. den 3. Platz in der Gesamtwertung belegte.
Den Pokal für den besten Spieler mit einer Wertungszahl < 1800 errang Axel Blumenstock (SF Taunus). Er belegte mit 4,5 Pkt. den achten Platz im Gesamtturnier.

Endstände

Die  Pokalgewinner des Jahres 2018


Stimmungsvoller Auftakt zum 49. Pokalturnier






                  
 
Die Titelseite des 2014 erschienenen
 Turnierbuches  von Carsten Sicora