Willkommen‎ > ‎

Dies & Das



44. Klöppeltreffen am 8.11.2014

Auf diesem Klöppeltreffen waren wir wieder einmal alle sieben dabei.
Schön war es, bei jedem mal zu schauen, was sie aktuell klöppelt!

Janne brachte ihre Neuerwerbung mit: eine aussergewöhnliche
Klöppelrolle. Die wurde ausgiebig von uns bestaunt.

Janne wartete mit einer besonderen Überraschung auf: wir würden
heute Besuch bekommen! Gegen Mittag kam er dann:
die "Spinnerin" Peggy mit ihrer Tochter Elisabeth. Für die Tochter war es ebenso
eine Überraschung wie für uns! Bis sie im Raum stand und sah,
womit wir uns beschäftigen, wusste sie nicht, was an diesem Tag
für sie geplant war.

Anlass für diesen Besuch war das große Interesse der 15-Jährigen,
Klöppeln einmal auszuprobieren. Auf dem letzten Dieselschluckerfest
stand sie ganz lange bei uns und schaute uns zu.  
Heute hatte sie nun die Gelegenheit, selbst zu klöppeln!

Währenddessen sorgte ihre Mutter mit dem Spinnrad für neue angenehme
Töne im Raum. Das Surren des Spinnrads und das Geklapper der Holzklöppel:
eine feine Ergänzung!

Interessiert nutzten auch wir Klöpplerinnen die Gelegenheit, mal ein anderes
Handwerk aus der Nähe zu beobachten.

Unserer junge Anfängerin hat sich als super geschickt herausgestellt.
Sehr schnell hat sie sich die Schläge angeeignet und umgesetzt.
Flott ging ihr das Drehen und Kreuzen von der Hand.
Wirklich talentiert!

Es war ein schöner Nachmittag! Wir aßen den Kuchen, den unsere Gäste
mitgebracht hatten (mmmmhhh!), plauderten, klöppelten und gesponnen 
haben wir auch alle, die einen am Rad, die anderen auch ohne.

Eine schöne Abwechslung für unser Klöppeltreffen!
Comments