Das erste gemeinsame Projekt, das wir gebaut haben. Es wir ziemlich zusammengeschustert und hatte (zu) viele Zusatzmodule, wie Wasserspritze, Lampen, Laser, Kanone, Sirene und vieles mehr.



Das ist ein Bild von den Innereien des Fahrzeugs, man sieht gut, wie unordentlich es darin zugeht und welche Unmengen Heißklebe verwendet wurden. nichteinmal die Akkuschrauber waren im rechten Winkel angebracht...






Hier nochmal eine Draufsicht vom letzten Stadium, nur die Abdeckung wurde abgeschraubt. wie man sieht wurde jeder Zentimeter mit irgendetwas mehr oder weniger Nützlichem ausgenutzt. am ende wurde es dann jedoch deutlich zu schwer und die beiden Akkuschrauber konnten das Fahrzeug kaum noch bewegen. Jedenfalls nicht mit einer zufriedenstellenden Geschwindigkeit, außerdem waren die beiden 1,2 Ah Akkus viel zu schnell alle.








Die Rückseite mit den Einschaltern für die einzelnen Systeme. das war der erste Ansatz für eine geordnete Systemführung. Sie wurden später nach innen verlegt. 




 

Nachdem wir alles eingebaut hatten funktionierte durch den chaotischen Systembau kaum noch etwas, die Antenne für den Empfänger war zum beispiel unter den nicht entstörten Motoren verlegt, was sich nicht besonders positiv auf die Reichweite ausgewirkt hat. auch sind die Räder immer wieder abgefallen, da sie nur mit den Schnellspannern an den Akkuschraubern befestigt waren. Kein gutes System also. Diese Fehler haben wir dann in der überarbeiteten Version Goliath behoben.