Angebote‎ > ‎Life-Balance-Coaching‎ > ‎

Home

Horsemanship-und Therapiestall FeBaHa - Feingefühl/Balance/Harmonie 



 
Um ein Pferd zu bekommen, das in jeder Situation entspannt, vertrauensvoll und freudig auf die Hilfen des Reiters eingeht, muss es im physischen, sowie im psychischen Gleichgewicht sein. Aus tiefem Respekt vor dem Tier stehen seine Bedürfnisse an erster Stelle.

Das heißt unter anderem:

  • tägl.Weidegang,
  • viel Kontakt mit Artgenossen,
  • ausreichend medizinische Versorgung (Wurmkur, Impfung…),
  • eine saubere und trockene Einstreu,
  • ausreichendes, qualitativ hochwertiges Heu,
  • regelm. Hufschmied,
  • viel Bewegung
  • ...auch eine gute und auf`s Pferd angepasste Reitausrüstung gehört dazu.

Am Anfang steht eine Grunderziehung, in der Vertrauen, Gehorsam und Respekt zum Menschen durch Bodenarbeit  hergestellt wird. Meine Schüler lernen viel über das Tier Pferd, sein Verhaltensmuster und seine Sprache. So bekomme ich sensible Reitschüler und sehr motivierte Pferde. Das sehe ich als Vorraussetzung um feines Reiten zu lernen. Bei mir soll nicht nur der Reitschüler Spaß an diesem wundervollen Hobby haben, sondern auch das Pferd soll sich auf die "Arbeit"  freuen !

Erst dann kann mit der Arbeit und Gymnastizierung des Pferdes angefangen werden. Dies ist nur möglich, mit einem äußerst fein ausgebildeten Körpergefühl. Gezielte Übungen helfen dabei, dieses Körperbewusstsein zu erlangen und das Reitergefühl zu fördern.

Der Weg zum feinen Reiten erfordert Zeit, Mut, Ausdauer , Geduld und natürlich entsprechendes Wissen, dass sie im Unterricht vermittelt bekommen.

Verspannungen zu erkennen, sie durch richtige Arbeit zu lösen oder erst gar nicht entstehen zu lassen, ist deshalb die Aufgabe des verständigen, einfühlsamen Reiters, der nach klassischen Grundsätzen arbeitet.

Da ich hauptsächlich Einzelunterricht gebe, kann ich individuell auf meinen Schüler eingehen. Somit können sich auch Angstreiter oder Reiter mit gesundheitlichen Schwierigkeiten an dem Hobby erfreuen. Manche machen nur Krankengymnastik auf dem Pferderücken, andere arbeiten durch die Pferdesprache an Ihrem Selbstbewusstsein oder manche wollen auf einem sehr gut ausgebildeten Lehrpferd an Ihrem langjährigem Reiten feilen und Lektionen bis zur hohen Schule erlernen. Auch Schwierigkeiten mit dem eigenen Pferd können gemeinsam behoben werden.

Das Wohl und die Gesundheit der Pferde stehen bei mir an oberster Stelle, deshalb achte ich auf gymnastizierendes Reiten.

Ich möchte Ihnen eine Weg aufzeigen, der weit mehr als eine rein technische Anleitung ist. Wer mit Pferden umgeht, sollte ein Gespür für diese sensible Lebewesen entwickeln. Im Lehrprogramm steht deshalb auch unter anderem das erlernen der Pferdesprache!

 



ą
Uli Breimesser,
18.07.2010, 03:38
Comments