PeerCom

PeerCom

Unsere gemeinsame persönliche Basis

  • Unsere Psychiatrieerfahrung verbindet uns. Unsere Gemeinschaft wird von gegenseitiger Wertschätzung sowie gegenseitigem Respekt und Wohlwollen getragen. Dies ist die Grundlage aller Arbeit bei PeerCom.
  • Die Erfahrungen, die wir mit schweren seelischen Krisen gemacht haben, ermöglicht uns ein besonderes Verständnis füreinander und für andere Menschen, die ähnliches erlebt haben wie wir. Diese Art des Verständnisses gibt es nur unter Psychiatrieerfahrenen und führt zu einer besonderen Form der Nähe.

Unsere gemeinsame fachliche Basis

  • Wir setzen uns für die Weiterentwicklung des psychiatrischen Hilfesystems ein. 
  • Die Idee des Trialogs, das heißt die gleichberechtigte Zusammenarbeit von Psychiatrieerfahrenen, deren Angehörigen und Psychiatrie-Fachpersonen, bestimmt grundsätzlich unsere Arbeit. 
  • Wir haben die Überzeugung, dass die Integration von Nutzerwissen die Psychiatrie effektiver und hilfreicher macht. Dieses Nutzerwissen ist die Basis für die Qualität unserer Arbeit
Selbstverständnis

Wir von PeerCom wissen, dass dadurch, dass wir bezahlte Dienstleistungen anbieten, wir in eine Abhängigkeit zu unseren Arbeitgebern geraten, die Kritik gegenüber der Psychiatrie erschwert und eine gewisse Anpassung unsererseits ans System erfordert. Mit der Entscheidung nicht mehr ehrenamtlich zu arbeiten, kann die Qualität umserer Arbeit steigen und wird aufgewertet. Wir finden Zugang zum Erwerbsleben und erfahren einen Zuwachs an Inklusion. Trotzdem wird unser Engagement nach wie vor von dem zentralen Ziel getragen, die Situation psychisch belasteter Menschen zu verbessern. 

Wie PeerCom entstanden ist

PeerCom ist aus der Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe seelische Gesundheit (AG SsG) entstanden, die wiederum als Konsequenz auf die Konflikte innerhalb der Selbsthilfe von Rainer Höflacher gegründet wurde. Die AG SsG hatte das Ziel, eine Expertengruppe von psychiatrieerfahrenen, an der Weiterentwicklung der Psychiatrie interessierten Menschen zusammenzubringen, die sich untereinander gut verstehen.

Beim 1. Treffen der Mitglieder der AG SsG im Juli 2016 hatte Rainer Schaff die Idee, dass wir eine Firma gründen, unsere Arbeit somit professionalisieren und diese als Dienstleitungen anbieten. Diese Idee fand allgemeines Interesse und Zustimmung.

Danach entwickelten Rainer Schaff und Rainer Höflacher das Konzept von PeerCom und damit diese Website. Am 23.9.16 treffen sich die Mitglieder der AG SsG zum 2. Mal. Die Gruppe war immer kontinuierlich in die Entwicklung von PeerCom eingebunden gewesen. Am 23.9.16 soll PeerCom offiziell gegründet werden und danach starten.


Comments