Eine der schönsten Frauen ihrer Zeit

Wenn man QUO VADIS sieht, bleibt einem nicht unbedingt die schöne Deborrah Kerr in Erinnerung, sondern dieser geheimnissvolle schöne Panther neben Peter Ustinov.
Da sitzt eine Frau, schön wie eine Göttin, im Vorspann genannt Patricia Laffan.
Heut kennt sie keiner mehr, auch damals war sie mehr am Londoner Theater ein kleiner Star, als im Film.
Patricia Laffan (geboren 19. März 1919) ist die Tochter von Arthur Charles Laffan und Elvira Alice Vitali. Patricia wurde erzogen in Folkstone und am Institut Français in London. An der Webber-Douglas Dramatic Schule studierte sie für die Bühne.

(IM AUFBAU)