Persönliche Website von Dr. Oliver Bruttel

Beruflicher Werdegang                                                                                                                                                


Seit 10/2015
Mindestlohnkommission/Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Berlin,
Leiter der Geschäfts- und Informationsstelle für den Mindestlohn

05/2009 bis 09/2015
Institut für Demoskopie Allensbach, Allensbach am Bodensee/Berlin, Projektleiter


07/2005 bis 04/2009
McKinsey & Company, Berlin, Engagement Manager (Projektleiter)                   


Akademischer Werdegang

04/2005
Dr. rer. pol. (summa cum laude), Freie Universität Berlin, Erstgutachter: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Günther Schmid, Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Jann

08/2002 bis 05/2004
Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Abt. Arbeitsmarktpolitik und Beschäftigung (Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Günther Schmid), Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und wissenschaftlicher Mitarbeiter; Forschungsaufenthalte an der University of Sydney (ACIRRT), der University of Melbourne (Centre for Public Policy), der Australian National University (Research School of Social Sciences, Economics Program) sowie der Universiteit van Amsterdam (Hugo Sinzheimer Instituut)

02/2002
Diplom-Volkswirt (Sehr gut mit Auszeichnung), Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

10/1999 bis 06/2000
University of Warwick (UK) (DAAD-Jahresstipendium)

10/1997 bis 02/2002
Studium Volkswirtschaftslehre, Politische Wissenschaft und Öffentliches Recht, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn


Publikationen

Monographien

Generali Zukunftsfonds (Hrsg.) und Institut für Demoskopie Allensbach (2012), Generali Altersstudie 2013 – Wie ältere Menschen leben, denken und sich engagieren, Frankfurt: S. Fischer Verlag, 582 S.; Autor des Berichts gemeinsam mit Renate Köcher (auch erschienen als Sonderveröffentlichung in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung, Band Nr. 1348)

Oliver Bruttel (2005), Die Privatisierung der öffentlichen Arbeitsvermittlung: Australien, Niederlanden und Großbritannien – ein Vergleich aus neo-institutionenökonomischer Perspektive (Schriften zur Governance-Forschung Bd. 3, hrsg. von Gunnar Folke Schuppert), Baden-Baden: Nomos Verlag, 310 S.


Artikel in Fachzeitschriften (* mit Begutachtungs-/Peer-Review-Verfahren)

Oliver Bruttel, Arno Probst und Klaus Schweinsberg (2015), Nachfolgeregelungen in großen Familienunternehmen: Stiftungslösung als Option?, Zeitschrift für Familienunternehmen und Stiftungen (FuS), 5. Jg., Nr. 4, S. 138-

Susanne Schultz-Hector und Oliver Bruttel (2014), Mehr Raum für Wissenschaft: Ergebnisse einer Umfrage zur Forschungsförderung in der Medizin, Forschung & Lehre, 21. Jg., Nr. 12, S. 968-970.

Johannes Schneller und Oliver Bruttel (2014), Mediennutzung in der vernetzten Gesellschaft, Markenartikel, 76. Jg., Nr. 10, S. 24-27.

Oliver Bruttel (2014), Spain between Resignation and Hope: Findings of a Representative Survey of the Spanish Population, Intereconomics – Review of European Economic Policy, 49. Jg., Nr. 5, S. 272-278.

* Oliver Bruttel (2014), Europäische Integration und Krise in der Eurozone: Akzeptanz und Ablehnung der EU in Deutschland, Frankreich, Spanien und Großbritannien, integration (Vierteljahreszeitschrift des Instituts für Europäische Politik (IEP)), 37. Jg., Nr. 3, S. 275-290.

Oliver Bruttel und Nabila Abaza-Uhrberg (2014), Die Sicht der Bevölkerung auf Grundgesetz und Bundesverfassungsgericht, Die öffentliche Verwaltung (DÖV), 67. Jg., Nr. 12, S. 510-516.

Oliver Bruttel (2014), Nachhaltigkeit als Kriterium für Konsumentscheidungen, Ökologisches Wirtschaften, 29. Jg., Nr. 1, S. 41-45.

Oliver Bruttel (2013), Die größte Sorge ist eine mögliche Pflegebedürftigkeit, Pflegezeitschrift, 66. Jg., Nr. 11, S. 648-651.

Johannes Schneller und Oliver Bruttel (2013), Print ist tot - es lebe Print: Ergebnisse der AWA 2013, Research & Results, Nr. 5/2013, S. 50-51

Oliver Bruttel (2013), Die Bevölkerungsstimmung als Indikator für das Wirtschaftswachstum, Wirtschaftsdienst: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 93. Jg., Nr. 6, S. 390-395

Oliver Bruttel (2013), Generali Altersstudie: So lebt und denkt die Generation 65Plus, Research & Results, Nr. 1/2013, S. 30-31.

Oliver Bruttel, Arno Probst und Klaus Schweinsberg (2012), Stiftungsunternehmen in Deutschland, Zeitschrift für Familienunternehmen und Stiftungen (FuS), 2. Jg., Nr. 6, S. 226-232.

Oliver Bruttel (2012), Der Einfluss der sozialen Schicht auf Themeninteressen und Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen, merz: medien + erziehung, Zeitschrift für Medienpädagogik, 56. Jg., Nr. 3, S. 43-49.

Oliver Bruttel (2012), Gesellschaftlicher Strukturwandel, new business, Sonderausgabe zum 40-jährigen Bestehen, April 2012, S. 198-200.

Oliver Bruttel (2011), Wer sitzt da vor Ihnen? Ein Porträt der heutigen Studentengeneration, Forschung & Lehre, 18. Jg, Nr. 12, S. 934-936.

Oliver Bruttel (2011), Rauchen im Wandel der Zeit, Deutsches Ärzteblatt, 107. Jg., Nr. 40, S. 23.

Oliver Bruttel und Andrea Timmesfeld (2011): Die Mediation aus Sicht der Bevölkerung, Zeitschrift für Konfliktmanagement, 14. Jg., Nr. 3, S. 71-74

* Oliver Bruttel und Els Sol (2006), Work First as a European Model?: Evidence from Germany and the Netherlands, Policy & Politics, 34. Jg., Nr. 1, S. 69-89.

* Achim Kemmerling und Oliver Bruttel (2006), “New Politics” in German Labour Market Policy? The Implications of the Recent Hartz Reforms for the German Welfare State, West European Politics, 29. Jg., Nr. 1, S. 90-112.

* Oliver Bruttel (2005), Private Versicherungskonten als Reformoption für die öffentliche Arbeitslosenversicherung, Sozialer Fortschritt, 54. Jg., Nr. 12, S. 290-296.

* Oliver Bruttel (2005), Are Employment Zones Successful?: Evidence from the First Four Years, Local Economy, 20. Jg., Nr. 4, S. 389-403.

* Oliver Bruttel (2005), Die Privatisierung der öffentlichen Arbeitsvermittlung – Erfahrungen aus Australien, den Niederlanden und Großbritannien, Zeitschrift für Arbeitsmarktforschung (ehemals Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung), 38. Jg., Nr. 1, S. 7-29.

Oliver Bruttel (2005), Radikale Reformen: Privatisierung der öffentlichen Arbeitsvermittlung, WZB-Mitteilungen, Nr. 109, S. 46-48

* Oliver Bruttel (2005), Delivering Active Labour Market Policy through Vouchers: Experiences with Training Vouchers in Germany, International Review of Administrative Sciences, 71. Jg., Nr. 3, S. 391-404.

Oliver Bruttel (2005), Plädoyer für mehr Privatisierung bei der Arbeitsvermittlung, Innovative Verwaltung (ehemals: VOP: Verwaltung, Organisation, Personal), Nr. 11/2005, S. 15-17.

Oliver Bruttel (2005), „Employment Zones“ als innovatives Modell der Arbeitsvermittlung, Bundesarbeitsblatt, Nr. 6/2005, S. 18-24.

Oliver Bruttel (2005), Personalpolitik bei beauftragten Dritten in der Arbeitsvermittlung: Erfahrungen aus Australien, den Niederlanden und Großbritannien, Arbeit und Beruf, 56. Jg., Nr. 6, S. 161-165.

* Oliver Bruttel (2005), Privatisierung der Bundesagentur für Arbeit – Perspektive für Deutschland?, Zeitschrift für Sozialreform, 51. Jg., Nr. 2, S. 164-193.

Oliver Bruttel (2004), Die Reform der Arbeitsverwaltung in den Niederlanden, Bundesarbeitsblatt, Nr. 10/2004, S. 17-24.

Oliver Bruttel (2003), Privatisierungen bei der Bundesanstalt für Arbeit, Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen, 26. Jg.,  Nr. 4, S. 411-418.

Oliver Bruttel (2003), Eine erste Analyse des „Bildungsgutscheins“, Wirtschaftsdienst: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 83. Jg., Nr. 9, S. 613-620.

Günther Schmid und Oliver Bruttel (2003), Individuelle Bildungskonten: Von Europas Nachbarn Lernen, Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 32. Jg., Nr. 3, S. 25-29.   


Beiträge in Sammelbänden

Rüdiger Schulz und Oliver Bruttel (2014), Auf dem Prüfstand: Pressefreiheit in Deutschland, in: Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (Hrsg.), Zeitungen 2014/15, BDZV-Jahrbuch, Berlin: Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, S. 170-180.

Rüdiger Schulz, Oliver Bruttel, Ulrich Becker und Markus Ruppe (2010): Jugend im Fokus – empirische Erkenntnisse, in:
Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (Hrsg.), Zeitungen 2010/11, BDZV-Jahrbuch, S. 145-166, Berlin: Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger.

Oliver Bruttel (2007), Contracting-out the Public Employment Service: A New Institutional Economics Perspective, in: Jaap de Koning (Hrsg.), Evaluation of Active Labour Market Policies: Measures, Public-Private Partnership and Benchmarking, Cheltenham: Edward Elgar, S. 167-192.

Oliver Bruttel (2005), Von Australien und England lernen: Bringen PPP-Modelle den Erfolg bei der Integration von Langzeitarbeitslosen?, in: Franz Egle und Michael Nagy (Hrsg.), Was brauchen wir zur Vitalisierung des deutschen Arbeitsmarktes wirklich?, Dokumentation der 13. Heidelberger Fachtagung, Randstad Stiftung, S. 61-68.

Oliver Bruttel (2005), Private Delivery Arrangements in Germany: An Initial Evaluation Using New Institutional Economics, in: Els Sol und Mies Westerveld (Hrsg.), Contractualism in Employment Services: A New Form of Welfare State Governance, Den Haag: Kluwer Law International, S. 209-230.

Oliver Bruttel (2004), Anreize für mehr Weiterbildung durch Bildungskonten, in: Daniel Dettling und Christof Prechtl (Hrsg.), Weißbuch Bildung – Für ein dynamisches Deutschland, Opladen: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 149-156.


Sonstiges

Oliver Bruttel (2014), Keine Abwendung von Europa, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 188, 15. August 2014, S. 8.

Oliver Bruttel (2014), Richter und Staatsanwälte erwarten eine Stärkung der Unabhängigkeit der Gerichte (Interview), NJW Aktuell, 67. Jg., Nr. 12, S. 12-13

Oliver Bruttel (2013), Bevölkerung präferiert Mietpreisbremse, Immobilienwirtschaft, Nr. 9/2013, S. 25

Oliver Bruttel (2013), Die Verjüngung des Alters, upgrade (Magazin für Wissen und Weiterbildung der Donau-Universität Krems), Nr. 2/2013, S. 7.

Oliver Bruttel (2012), Das sollten Smartphones und Tablets leisten, IT-Business, 21. Jg., Nr. 4, S. 54.

Renate Köcher und Oliver Bruttel (2011), 1. Infosys-Studie: Social Media, IT and Society 2011. Frankfurt.

Oliver Bruttel, Karel Dörner und Stefan Niemeier (2008), Innovation 2.0, AKZENTE, McKinsey, Nr. 3, 2008, S. 16-21.

Oliver Bruttel (2005), Privatisierung der öffentlichen Arbeitsvermittlung?: Ein Alternativvorschlag zur gegenwärtigen Reformstrategie, Argumente zu Marktwirtschaft und Politik Nr. 94, Berlin: Stiftung Marktwirtschaft.

Oliver Bruttel (2005), Australien und die Niederlande als Vorbilder – Der politische Gastkommentar, Handelsblatt, Nr.88, 9. Mai 2005, S. 9

Oliver Bruttel (2005), Managing Competition in a Public Service Market: The Job Network in an International Perspective, CLMR Discussion Paper 05/3, University of Western Australia: Centre for Labour Market Research.

Oliver Bruttel (2005), Contracting-out and Governance Mechanisms in the Public Employment Service, Discussion Paper SP I 05-109, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.

Oliver Bruttel (2002), Die Privatisierung der öffentlichen Arbeitsverwaltung am Beispiel Australiens, Discussion Paper FS I 02-214, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.