Blog‎ > ‎

Raspberry Pi als Mediencenter mit Raspbmc

veröffentlicht um 01.01.2014, 12:15 von Kim Huebel
Nachdem ich nun meine Netzprobleme im Wohnzimmer im Griff habe, wagte ich mich erneut an das Projekt Raspbmc. Hierzu installierte ich zunächst den Net-Installer auf der SD-Karte, um damit über meine WLAN-Verbindung den Raspberry Pi (meinen zweiten) mit der entsprechenden Installation zu bestücken. Knapp 50 Minuten später hatte ich (nach einem Installationsabbruch wegen eines Netzwerkproblems, das ich selbst verursacht hatte) eine laufende Installation von Raspbmc.

Hinzu kam zur einfacheren Bedienung die Installation Der Yatse-Fernbedienung für mein Android-Tablett. Damit erspare ich mir im Wohnzimmer die unschöne Funktastatur.

Jetzt geht es in die intensive Testphase. Mal sehen, was sich damit ao alles auf den Fernseher holen lässt.
Comments