Es geht ein Flug nach... (Teil 2)

...Griechenland (Teil2) 

Nachdem nun ich nun Vater und Sohn ruhig gestellt hatte, kam meine Rache. Ich holte mir ein Kaugummi*** aus der Hosentasche und fing an schmatzend auf dem Ding rumzukauen. Doch damit nicht genug. Nach einer Weile begann ich damit Blasen zumachen und jene laut knallend mit der Zunge zu zerdrücken. Die unablässig redende Dame neben mir war offensichtlich etwas schwerhörig, im Gegensatz zu den 2 Sitzreihen vor und hinter mir. Nach etwa einer Viertel Stunde erntete ich die ersten bösen Blicke. Doch jene wichen sogleich entsetzten Mienen, das der Flieger "Luftsprünge" machte und kurz darauf der Kapitän Hansen sich dafür entschuldigte und alle Passagiere bat, sich auf ihre Plätze zu begeben und anzuschnallen. Vater und Sohn schauten sich leicht panisch an, versuchten jedoch mit gegenseitigem Kopfnicken sich zu beruhigen. Auch ich schnallte mich wieder an, senkte mein Haupt und sprach in leisen, aber deutlichen Worten "Wir werden alle sterben." "Werden wir NICHT !" brüllte mich der Sohnemann an, doch ich sagte nur "Trainingshose." und neigte meinen Blick wieder in die Bravo. Offensichtlich um die Reisenden zu beruhigen, wurde auf den über uns hängenden Monitoren nicht mehr die Flugroute angezeigt, sondern der Beginn eines Films. Meine stille Hoffnung, es würde ich um die Klassiker "Die Hard 2" oder "Todesflug der 747" handeln, wurden nicht erfüllt. Gebannt schauten nun alle auf den Film, und ich hatte endlich meine Ruhe. Schlafen konnte ich trotzdem nicht, irgendwie stank der ganze Flieger nach fruchtig-süßem Kaugummi.  


***eines von der Sorte, die so herrlich künstlich riechen. Wenn man mal im Auto keinen Duftbaum griffbereit hat, tut's auch eines dieser tollen Kaugummis mit der Geschmacksrichtung "fruchtig süß"