Deutsch

Antoni Prats, Autor in katalanischer Sprache, geboren in Sueca (Valencianisches Land), lebt heute in Dénia (Marina Alta), wo er als Gymnasiallehrer gearbeitet hat. 1969 schloss er das philosophische Studium mit dem Lizentiat ab. 1998 doktorierte Prats in Katalanischer Philologie mit einer Dissertation über die Werke von Salvador Espriu. Immer beteiligte er sich aktiv am Kulturleben, vor allem im „Institut d'Estudis Comarcals" von Marina Alta. 

Immer hat Antoni Prats vor allem Gedichte geschrieben, und es gibt auch einige kurze Erzählungen von ihm. Er veröffentlicht kritische Essays, Übersetzungen, Rezessionen und Investigationen in Fachzeitschriften, und war Herausgeber der Zeitschrift für literatur L'Aiguadolç bis 2012. Soeben erschienen seines Buch Salvador Espriu o la fidelitat als orígens. Literatura i Pensament (2013).

Bis heute sind seine Gedichtsammlungen Epigrammata (1981), Cadells de la desfeta(1981), Dic el teu nom (1994), El barranc i els còdols (1995), Vora el silenci (1999), Solatges . Antologia (2000), Llibre de Benimaquia (2006), Baules (Ketten ringe, 2006), L'esfinx (2008), La joia (2010), El llarg solatge. Antologia (2013) und Encara (2013). Seine Dichtungen finden wir in verschiedenen Anthologien, z.B. in Poetes del Sud(Poeten aus dem Süden) und Iberia polyglotta. (Letzteres ist auf deutsch übersetzt.) 

In:  https://www.escriptors.cat/autors/pratsa/pagina.php?id_sec=3658


Comments