Startseite‎ > ‎

Über die CID Sektion Münster


 
Was ist CID?

Der Welttanzverband CID (Le Conseil International de la Danse – CID) wurde 1973 in Paris gegründet und hat dort innerhalb der UNESCO-Zentrale bis heute seinen Sitz. Als nicht-kommerzielle internationale Nicht-Regierungs-Organisation (NGO) versteht CID sich als offizielle Dachorganisation für alle Formen des Tanzes in allen Ländern der Welt. CID ist ein weltweites Forum, das internationale, nationale und lokale Organisationen gleichermaßen wie individuelle Tanzaktivitäten zusammenführt. CID repräsentiert die Tanzkunst im allgemeinen und berät die UNESCO, nationale und lokale Regierungsstellen, internationale Organisationen und Institutionen. Mitglieder sind Verbände, Vereinigungen, Schulen, Gruppen und einzelne Personen in mehr als 150 Ländern.

 Angeregt durch die UNESCO, wurde im Jahr 1982 erstmals der Welttanztag ausgerufen, der seitdem jährlich am 29. April – dem Geburtstag von Jean-Georges Noverre (1727-1810), einem großen Reformer des Balletts – weltweit in vielen Städten veranstaltet wird.

Anfang 2011 wurde eine eigene CID-Sektion Münster gegründet: im Weltverband stellt sie die erste eigenständige Sektion in Deutschland dar. Bereits im letzten Jahr wurde der Welttanztag durch sie veranstaltet. Eine fortan jährliche Teilnahme ist geplant.

 
 
 
 
 
 Ingeborg Kölling, Heidi Sievert, Günther Rebel und Yolanda Bertolaso engagieren sich im Namen der CID-Sektion Münster für den Welttanztag in Münster am 29.4.2011.
Foto:
(sek); Quelle: Westfälische Nachrichten vom 20.04.2011

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
Comments