Information‎ > ‎Bericht‎ > ‎Reise‎ > ‎Flugzeug‎ > ‎ZRH‎ > ‎

Hochflue

>  Die Darstellung ist von der Fensterbreite abhängig; Die Beschreibungen passen nur, wenn die Bildnummern jeweils unten rechts stehen.  <


Zum Schluss der herbstlichen Hochdrucklage sind wir am 16. Oktober nach Zürich geflogen und Brunnen am Vierwaldstättersee gefahren. Mit der Urmibergbahn ging 's nach Timpel, wo unsere Rigi-Wanderung (ähnlich der dort beschriebenen) bereits über dem Nebelmeer begann.




Von Egg schauen wir hinüber nach Niederbauen, weiter rechts die Klewenalp.








BT111016-1039


In Egg beginnt der steile und schmale Bergweg auf die Rigi-Hochflue (Ausblick nach Süden).



















BT111016-1040






Der Weg ist blau markiert, da sollte man gut aufpassen; wir schauen > Fronalpstock.















BT111016-1200



Wenn man das letzte Kletterstück des Aufstiegs über die Nordwand (von Egg) hinter sich hat, erreicht man wieder licht bewaldetes Gelände und hat diesen Blick auf den Urner See; links der Fronalpstock, in der Mitte der Rophaien, im Hintergrund Windgällen und rechts das Gotthard-Massiv.














BT111016-1246




Auf dem Gipfel von Rigi-Hochflue (1.699 m ü. M.), Richtung Vitznauer-, Bürgenstock & Pilatus.

















BT111016-1322


Am Gipfelkreuz von Rigi-Hochflue (1.699 m ü. M.), Richtung Rigi-Scheidegg (verdeckt), rechts Rigi-Kulm.



















BT111016-1456




Bevor wir absteigen schauen wir noch einmal zurück auf den steiler Aufstieg von Timpel über Gotterti & Egg. Im Tal Schwyz, rechts Brunnen, im Hintergrund die Mythen und Eggstöcke.














BT111016-1504




Oberhalb des Gätterlipasses, Richtung Stanserhorn, Vitznauerstock & Pilatus




http://www.geofinder.ch/ort.php?id=10836

querab von Scharteggli


Wegweiser nahe Zillistock









BT111016-1628




Wenig unterhalb von Rigi-Burggeist Rückblick nach Rigi-Hochflue.

















BT111016-1743
Sonnenaufgang auf Rigi-Scheidegg



Im Rigi-Maison auf Rigi-Scheidegg übernachteten wir und hatten gerade gefrühstückt als die Sonne hinter den Glarner Alpen aufging. In der Mitte Rigi-Hochflue und Fronalpstock.


( Kurz-URL Maison )












BT111017-0759
Rigi-Scheidegg &gt; Vitznauerstock &amp; Buochserhorn



Nur eine halbe Stunde entstand dieses Bild in südwestlicher Richtung; Der Vitznauerstock schaut aus dem Nebelmeer hervor, weiter rechts das Buochser- & Stanserhorn.
















BT111017-0831
Rigi-Scheidegg &gt; Bürgenstock &amp; Pilatus


Die Fortsetzung nach rechts (Westen): Nur die Spitze des Bürgenstocks schaut hervor, dahinter der Pilatus. Rechts erhebt sich der Dossen.

















BT111017-0910
Unterstetten &gt; Bürgenstock






Um 11.05 Uhr erreichten wir Unterstetten und nahmen auf der Terrasse Platz. Die Sonne kam gerade um die Ecke, doch bildete sich eine zweite Hochnebelschicht, so dass wir drinnen Mittag aßen und dieses Archiv-Foto zeigen.












http://www.wandersite.ch/Tageswanderung/550_Eisenbahnbruecke.jpg






Hier waren wir gerade an der Obergrenze des Nebels (machten kein Foto, jedoch gibt es eine Video-Aufnahme). Zu sehen ist die Brücke der ehemaligen Scheideggbahn. Der Trasse folgten wir nur kurz, um dann zum  Felsenweg  abzuzweigen, wo wir auf einer Bank (Panoramio-Foto von Angelabinu) die Sonne genossen.









Rigi-First &gt; Urner Alpen





Von Rigi-First schauen wir (über die vom Nebel verdeckte Obere und Untere Nas) zur Klewenalp und auf die Kette der Urner Alpen. Wissifluh (links) ist eingetaucht, rechts ist noch das Buochserhorn zu sehen.






An der Heiri-Hütte gab 's Eis und in Rigi-Klösterli traten wir um 14.18 Uhr mit der Zahnradbahn die Rückreise an. (Zwei Tage später lag hier schon Schnee.)





BT111017-1311