Mietspiegel

Platz 7 hat in Deutschland die Stadt Düsseldorf inne. Mietpreise scheinen sich irgendwie an die Faktoren "Karneval" und "Rhein" zu koppeln - könnte man meinen. In der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt beläuft sich der Preis für den Quadratmeter auf durchschnittlich 9,49 Euro.

Linksrheinisch
Während in Niederkassel die japanische Kolonie Düsseldorf zu finden ist, ist Oberkassel bekannt für sein schickes Publikum. Weiter nördlich befindet sich das Strandbad Lörick. Im westlichen Teil Heerdt sind viele Gewerbe angesiedelt, was auch zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen führt. Die Mietpreise hier sind ent-sprechend günstiger. Generell sind im linksrheinischen Teil Düsseldorfs eher weniger Studenten anzutreffen. Kaltmiete: 5 - 11,50 Euro

Zentrum
In den Altbauwohnungen in Düsseldorf Mitte und in der Altstadt befinden sich traditionell viele Wohngemeinschaften. Die nördlich angrenzenden Stadtteile Pempelfort und Derendorf sind wegen ihrer guten Einkaufsmöglichkeiten, den schönen Altbauten und romantischen Hinterhöfen vor allem bei jungen Paaren und Singles sehr beliebt. Bei Studenten gefragt ist auch Flingern Nord. Hier haben sich zahlreiche Mode- und Schmuckdesigner niedergelassen, der Stadtteil gilt als hipp. Flingern Süd hingegen ist industriell geprägt. Kaltmiete: 6 - 7,50 Euro

Süden
Bilk ist ein vergleichsweise gemischtes Viertel mit vielen Studenten und einer guten Verkehrsanbindung. Uni und FH sind gleich um die Ecke. Ruhiger und eher von jungen Familien mit Kindern bevorzugt ist der Stadtteil Hamm. Kaltmiete 6 - 7,50 Euro

Neuss und Krefeld
Beide zählen zu den Umlandgemeinden von Düsseldorf und haben jeweils ein eigenes Stadtleben. Während die S-Bahn von Neuss bis zum Düsseldorfer Hauptbahnhof etwa 20 Minuten braucht, sind es mit der U-Bahn von Krefeld aus mehr als 40 Minuten. Kaltmiete: Neuss 5 - 8,50 Euro; Krefeld 4 - 8 Euro


Comments