Berichte‎ > ‎

2007

 Quelle: 1.BC Landsberg e.V.

Guter Start im Snooker Bayernpokal für Landsberg
Donnerstag, 29 November 2007

In der ersten Begegnung im Qualifikationswettbewerb zur deutschen Meisterschaft Team-Pokal mußte Landsberg 1 nach Hof fahren um dort gegen die 2. Mannschaft anzutreten.

Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Harry Hoss und den aus dringenden privaten Gründen verreisten Warren Smith konnte man nicht in Bestbesetzung spielen. Mit Bernie Mickeleit, Dieter Meier und Jürgen Kesseler konnte man aber immer noch eine erfahrene Mannschaft ins Rennen schicken.

In der ersten Spielrunde traf der Profi-Schiedsrichter Mickeleit auf den erst 11 Jahre alten Michael Schnabel und unterlag dem Youngster knapp mit 2 – 0. In einem engen Match konnte sich Meier gegen Rainer Schubert mit 2 – 1 durchsetzen und nachdem Kesseler den zweiten Jugendspieler Magnus Suttner trotz leichter Startschwierigkeiten mit 2 – 0 besiegen konnte war die Führung für Landsberg sichergestellt.

Im zweiten Durchgang konnte Mickeleit trotz eines Breaks von 37 Punkten den ersten Frame gegen Suttner nicht gewinnen, machte aber in den nächsten beiden Spielen weniger Fehler und gewann sein Match noch mit 2 – 1. Auch gegen Meier war das Nachwuchstalent Schnabel der bessere Spieler und gewann verdient mit 2 – 0. Da Kesseler aber Schubert ohne Probleme mit 2 – 0 besiegen konnte war somit das Endergebnis von 4 – 2 für Landsberg 1 und der Einzug ins Achtelfinale gesichert.