Netz-Struktur


Die Boldern-Gemeinschaft lebt in einer Netz-Struktur, in welcher sich Interessen-Gruppen aus diversen Aktivitätsfeldern zusammenschliessen. Sie befassen sich schwerpunktmässig mit den Themen „Leben, Religionen, Kulturen, Bildung, Arbeiten“.
Bei den Themen „Leben“ und „Arbeiten“ kann es sich um Wohninteressen handeln, zur Pflege der Liegenschaft, der Wohnungen, Haushaltführung, Ernährung und Kochen, Gartenbau, administrative und planerische Aktivitäten usw.

Im Bereich des Zusammenlebens finden sich Interessengruppen für Familienanliegen (Kinderbetreuung, Hausaufgaben usw.), Singles, Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Soziale Interessen beziehen sich auch auf Integration von wirtschaftlich schwächeren Mitgliedern der Gemeinschaft sowie von Behinderten.

Die Arbeitsgruppen „Kultur und Bildung“ sowie „Dialog der Religionen“ entwickeln die Gemeinschaft mit spezifischer Fachkompetenz weiter. Sie organisieren öffentliche Anlässe und Ausstellungen im interreligiösen und interkulturellen Umfeld.

Die Arbeitsgruppe Oekonomie befasst sich mit der wirtschaftlichen Betriebsführung auf Boldern.
Die Arbeitsgruppe Oekologie unterstützt die andern Arbeits-gruppen in Fragen der Nachhaltigkeit und nimmt an regem öffentlichen Erfahrungs-Austausch teil.