Startseite


in der maritimen gelben Buchreihe
bei
(© Foto: Olaf Pascheit )
Jürgen Ruszkowski
Renter-Hobby-Verlag aus Elbdorf Rissen


Schon als Knabe maritim ausgerichtet

Bücher über die
- Kaiserliche Marine -

Bootsmannsmaat um 1890 von Cristian Wilhelm Allers gezeichnet

-  Band 92  -  Band 92

als Direct Deposit by On Demand Publishing, also als amazon-Direktdruck-Printbücher

 Kaiserliche Marine um 1890 mit Zeichnungen von C. W. Allers: Band 92 in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen Ruszkowski (maritime gelbe Buchreihe)

bei amazon unter

ISBN 978-1545334966

für 12,10 €

  auch als ebook bei vielen großen Händlern:

Kaiserliche Marine um 1890 mit Zeichnungen von C. W. Allers

Christian Wilhelm Allers (* 6. August 1857 in Hamburg; † 19. Oktober 1915 in Karlsruhe) war ein deutscher Zeichner, Maler und Illustrator, der besonders durch naturalistische Porträts und Alltagsszenen sowie Darstellungen aus dem Leben der Marine-Soldaten und durch seine Bücher über Bismarck bekannt wurde.

Dieser Band 92 in der maritimen gelben Buchreihe enthält neben generellen Informationen über die Kaiserliche Marine 50 Illustrationen des weltweit bekannten Zeichners Christian Wilhelm Allers, die um 1890 entstanden und damals durch den Druck u. Verlag C. T. Wiskott, Breslau in einer Sammelmappe herausgegeben worden waren.  Da diese schönen und interessanten Zeitdokumente keinem Copyright mehr unterliegen, habt sich der Herausgeber Jürgen Ruszkowski entschlossen, sie mit ergänzenden Informationen neu aufzulegen.

Inhalt:                                          Kapitel                

Vorwort des Herausgebers                                                                                            

Allgemeine Informationen über die Kaiserliche Marine bis 1900          

Zeichnungen von C. M. Allers                                                                            

Zwischen den Zeichnungen weitere Textinformationen:

Christian Wilhelm Allers – Zeichner – Illustrator                                          

SMS NIOBE (1849) – „Mutter der Marine“                                                       

Deutsche Kolonien                                                                                               

Kadett                                                                                                                     

Offiziere der Marine                                                                                            

Freimaurerloge Wilhelmshaven                                                                        

Wilhelmshaven                                                                                                     

Kaisers Geburtstag                                                                                              

Kontre-Admiral Rudolf Schering                                                                        

Vice-Admiral Karl August Deinhard                                                                  

Vice-Admiral Eduard von Knorr                                                                         

Weitere Bände mit Texten aus der Zeit der Kaiserlichen Marine        

Allgemeine Informationen über die Kaiserliche Marine ab 1900        

Info über die maritime gelbe Buchreihe                                                              

insgesamt: 118 Seiten

www.maritimbuch.de


Weitere aus der Epoche der Kaiserlichen Marine vor 1914:

- Band 78 - bei amazon  -
ISBN 978-1505993899

- Band 78 - Band 78 - Band 78 -

band781907ottoschulzemixfrontcover50.jpg

als ebook unter ISBN 978-3-8476-1814-0

- Band 79 - Band 79 - Band 79  - Band 79 - Band 79 -

band79tsingtau2frontcover50.jpg

als ebook unter ISBN 978-3-7380-1189-0

Briefe des Oberzahlmeisters Otto Schule aus Fernost

- Band 93Band 93 -  

Kadett - Offizier der Kaiserlichen Marine - Briefe von Bord - 1895 - 1901: Band 93 in der maritimen gelben Buchreihe bei Juergen

 Georg Wilhelm Franck

Briefe als Kadett 1895

von Bord der STOSCH

und Briefe aus Fernost 1901

als Printbuch bei amazon unter

ISBN-13: 978-1974673209


Briefe von Bord – 1895 – 1901

Wie viele junge Männer im deutschen Kaiserreich teilten Willi und Kurt Franck die Begeisterung für den Aufbau der deutschen Marine und den Ausbau der Stellung Deutschlands als See- und Kolonialmacht. Bereits als Kadetten, Seekadetten und Leutnants erlebten sie diese Entwicklung hautnah mit. Im vorliegenden Band berichtet Willi Franck in Briefen an seine Eltern in Köln von seiner Ausbildung und von seinen Reisen an Bord der Schulschiffe „STOSCH“ und „GNEISENAU“ nach Marokko, in die Karibik und nach Griechenland und Kreta. Bereits diese Schulschiffreisen haben den ernsten Hintergrund von Machtprojektionen und Strafexpeditionen. Zum Einsatz gegen den Boxer-Aufstand kommt er nach China – allerdings zu spät. Dafür erlebt er an Bord des Kreuzers „HANSA“ die deutschen Kolonien in der Südsee und die Commonwealth-Feiern in Australien und beschreibt sie so, dass der Leser in eine versunkene Welt eintauchen kann.


5-Sterne-Rezension für das Printbuch bei amazon

Von Ingo Vormann am 9. Oktober 2017:

Dieses Buch mit den Briefen und Aufzeichnungen Willy Francks an seine Lieben zuhause versetzt den maritim interessierten Leser über 100 Jahre zurück in die Zeit der Kaiserlichen Marine. Es nimmt ihn mit auf eine ganz besondere Zeitreise, auf der der junge Kadett Franck aus Köln die Karriereleiter vom Kadetten bis zum Oberleutnant zur See erklimmt. Diese umfassende Reise beginnt geographisch und zeitlich 1895 mit der Grundausbildung an der Marineschule in Kiel und endet 1901 mit dem Besuch von SMS Hansa in Australien. Dazwischen liegen Zehntausende von Seemeilen voller Eindrücke und Erlebnisse auf Schulschiffen und anderen Marineeinheiten mit Besuchen u.a. im Mittelmeer, der Karibik und China. Die vielen erklärenden Fußnoten sind dabei eine willkommene Navigationshilfe. Willy Franck berichtet vom Bordalltag, von Land und Leuten, aber auch von „Flagge zeigen“ und Strafexpeditionen, national wie auch mit Verbündeten. So erkennt der vorbelastete Leser plötzlich nicht nur seine eigene Schulschiffreise wieder einschließlich Äquatortaufe und Windsack, sondern – viel wichtiger – auch die bis heute herausragende Rolle von Seestreitkräften in Politik und Diplomatie. Aber auch die kleinen täglichen Dinge kommen nicht zu kurz: von der unauffindbaren Standarte beim Besuch des Kaisers über das Putzen, Scheuern, Fegen und Malen „was das Zeug hält“ zu den jungen hübschen Spanierinnen von Las Palmas bis zur Werft in Hongkong, deren Hämmern und Klopfen verrückt macht. Es ist eben mal wieder wie bei der Marine – und genau das macht so viel Spaß beim Lesen.

Band 93 -

als ebook unter ISBN: 978-3-7427-7711-9

Kadett – Offizier der Kaiserlichen Marine – Briefe von Bord – 1895 – 1901



- Band 94 -   Band 94  - 

Briefe von Bord aus Ostasien 1907-1908 Kaiserlicher Marineoffizier Willi Franck: Band 94 in der maritimen gelben Buchreihe bei

als Printbuch bei amazon unter ISBN 978-1542971409

Das Deutsche Kaiserreich war im geschwächten China der Jahrhundertwende gemeinsam mit anderen europäischen Mächten mit der kaiserlichen Marine präsent. Willi Franck versah als 1. Offizier auf dem Kanonenboot "TIGER" seinen Dienst. Über den Yangtsekiang unternahm man Reisen tief ins Innere Chinas, nach des Kaisers Musterkolonie Tsingtau und nach Japan.  Darüber berichtet er seinen Eltern in Pinneberg in vielen Briefen.  Diese in der „Deutschen Kurrentschrift“ geschriebenen Briefe wurden vom Enkel des Autors, Burkhart Franck, transkribiert und digitalisiert. Sie enthalten sehr interessante Schilderungen aus der noch heilen „guten alten Zeit“ vor dem Weltenbrand des alles Hergebrachte brutal zerstörenden großen Krieges, den die europäischen Großmächte so leichtfertig mit verheerenden Folgen für Deutschland und ganz Europa vom Zaune brachen.

5-Sterne-Rezensionen für das Printbuch bei amazon:
Das Buch ist ein faszinierendes Stück Kultur- und Mentalitätsgeschichte aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, als Deutschland noch eine Weltmacht war. Damals hatte Deutschland noch eine ernstzunehmende Marine und die Marineoffiziere waren angesehene Angehörige der gesellschaftlichen Elite. In den Briefen von Marineoffizier Willi Franck aus den Jahren 1907 - 1908 spiegelt sich diese Zeit, die manchmal auch als erste Welle der Globalisierung bezeichnet wird, auf reizvolle Weise. Kurz: Es lohnt sich!

Maritime Lesefreude pur mit Erkenntnisgewinn Von Ingo Vormann am 16. Juli 2017

Das Buch stellt eine hochinteressante Zeitreise dar, die nicht nur Marineinteressierten viel Lesefreude und Erkenntnisgewinn bietet. In den über 100 Jahre alten Brief-Plaudereien des Kapitänleutnants und Ersten Offiziers SMS Tiger, Willi Franck, mit seiner Familie in Pinneberg stecken immer wieder erstaunliche Aussagen und Einzelheiten, die Bezug bis in die heutige Zeit haben. So spricht Willi Franck aus China kaum von Deutschland, sondern meist von Europa. Ein Hinweis auf die damalige europäische Verbundenheit und Sichtweise vor Ort in der Ferne. Spannend und lehrreich wird es, wenn Willi Franck – Diskretion erbittend - über die Verhältnisse an Bord und sein schwieriges Verhältnis zu seinem Kommandanten spricht: Führung und besonders Menschenführung sind eben Tagesgeschäft und wichtige Aufgabe in einer jeden Marine. Auch der Bordalltag zeigt Parallelen zu heute und hat bisweilen seine Tücken, wenn es z.B. nach dem Pönen zu regnen beginnt. Irgendwie bekannt mutet auch die Schilderung Chinas als Land an, in dem einige Mächtige eine Gewaltherrschaft ausüben und die Übrigen sich das gefallen lassen. Franck berichtet auch über riesige Hochwasser- und Sturmkatastrophen mit Tausenden von Toten und von japanischer Wirtschaftspionage. Aber auch Heiteres hat seinen Platz, wenn nämlich vier Chinesen nicht mit vier, sondern mit ihren 12 Ehefrauen zum Kaffee an Bord kommen und die Messekapazitäten sprengen. Dieser seltene Einblick in deutsche Kolonial- und Marinegeschichte sowie chinesische Kulturgeschichte ist gerade auch wegen seiner Briefform sehr gut – auch mit Unterbrechungen –lesbar, informativ und unterhaltsam. Dazu tragen auch die sehr nützlichen Fußnoten mit ihren Erläuterungen und die zahlreichen Fotos sowie Karten und Skizzen bei.


als ebook im ePupb- und kindle-Format unter ISBN: 978-3-7427-8348-6

Briefe von Bord – 1907-08 - Kaiserlicher Marineoffizier Willi Franck

- Kaiserliche Marine -

 weitere websites des Webmasters: 

maritimbuch.de

maritimbuch.klack.org/index

Juergen Ruszkowski_Hamburg-Rissen.klack.org

www.seamanstory/index

seamanstory.klack.org/index

Jürgen Ruszkowski npage

maritimbuch.npage

seemannsschicksale.klack.org

Jürgen Ruszkowski google

seefahrt um 1960_npage

seeleute.klack.org

 seefahrtserinnerungen google

seefahrer.klack.org

theologos.klack.org

salzwasserfahrten_npage

seefahrtserinnerungen klack.org

Theologisches bei Jürgen Ruszkowski

maritime_gelbe_Buchreihe_google

hafenrundfahrt.klack.org

Rauhes_Haus_Diakone_npage

sites.google.com/site/seefahrtstory

schiffsbild.klack-org

Diakone Rauhes Haus_/klack.org

seeleute_npage

schiffsbild.npage

Rauhes Haus Diakone google

seamanstory_google

schiffsbild_google

Rauhes Haus 1950er Jahre npage

Zur See_npage

  maritimbuch.erwähnte Schiffe

Rauhes Haus 1950er Jahre_google

zur_see_fahren_google

 nemesis_npage

seemannsmission google

unterwegs_npage

zeitzeugen_1945_npage

seemannsmission npage

unterwegs_google

zeitzeugenbuch.klack.org

seemannsmission.klack.org

 maritime_gelbe_Buchreihe_klack_org

zeitzeugen_1945_google

 maritime_gelbe_Buchreihe_google

zeitzeugenbuch.wb4.de

Monica_Maria_Mieck.klack.org/index

MMM_site_google

Seemannserinnerungen_google

subdomain: www.seamanstory.de.ki

seamanstory.klack.org/gesamt

Seefahrt_damals_google

maritimbuch.kilu.de

google-bildgalerien


Diese Seite besteht seit dem 5.08.2017 - last update -

Letzte Änderung: 28.10.2017   

Jürgen Ruszkowski ©   Jürgen Ruszkowski  © Jürgen Ruszkowski