Verleihung "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

veröffentlicht um 26.03.2019, 04:27 von Marienschule Emsdetten   [ aktualisiert: 26.03.2019, 04:35 ]

Die Schülervertretung der Marienschule hatte sich im Herbst 2018 um die Auszeichnung "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" beworben. "Rassismus möchte keiner von uns ausgesetzt sein - und nur wir können etwas dagegen tun, indem wir Courage zeigen! Besonders unsere multikulturelle Schule sollte sich diesem Grundprinzip verpflichten!" hieß es dazu von der SV. Also machten alle Klassensprecher Werbung dafür in ihren Klassen und es wurde ein "Anti-Rassismus-Team" gebildet, welches mit Herrn Hake durch die Klassen ging und für Unterschriften warb. Schnell waren die erforderlichen 70% an geleisteten Unterschriften zusammen und die Bewerbung konnte nach Berlin geschickt werden.

Am 22.03.2019 wurde der Marienschule nun die Auszeichnung "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen. Zur Titelverleihung wurde in die passend von engagierten Lehrer*innen und Schüler*innen ausgeschmückte Mensa eingeladen. Neben der SV waren auch viele Schüler*innen aus den verschiedenen Jahrgängen anwesend, wie auch unser Pate Janko Bozovic (Handballer beim TVE Emsdetten) und die Regionalkoordinatorin Kathrin Lehmer. Herr Bozovic sagte, dass er mit Stolz Pate für so ein Projekt ist. Bewirtet wurde die Veranstaltung von unseren "Catering-WPU" unter der Leitung von Frau Scheling und Herrn Hake.

 
 
 

Frau Puls begrüßte die Anwesenden mit einer kleinen Ansprache und machte in dieser deutlich, wie bunt die Schülerschaft der Marienschule ist und wie wichtig daher ein toleranter Umgang miteinander ist. Frau Kreuzer und Herr Hake stellten die bisher durchgeführten Projekte zum Thema "Extremismusprävention" vor und betonten aus Sicht des Lehrerkollegiums, dass es weiterhin ein großes Anliegen ist Werte wie Toleranz und Respekt nicht nur in Projekten, sondern auch in den Schulalltag zu integrieren. Den größten Beifall erhielten aber der Schülersprecher Labinot Malisheva und der Jahrgangssprecher Jens Debevec. Sie erklärten, dass sie sich persönlich mit den Leitideen der Auszeichnung identifizieren und dass sie sich für das Projekt einsetzen und aktiv mitgestalten möchten. "Wir wollen aktiv gegen aufkommenden Rassismus in unserer Schule vorgehen! Wir wollen Courage zeigen mit jedem, der ausgegrenzt wird! Und wir wollen mindestens ein Mal im Jahr einen Aktionstag oder Projekte gegen Rassismus und für Courage durchführen und aktiv mitgestalten!", hieß es mutig und animierend für die gesamte Schülerschaft.

Anschließend wurde die Urkunde feierlich und unter großem Beifall von Frau Lehmer an Labinot und Jens verliehen, welche sie stellvertretend für die Marienschule in Empfang nahmen. Frau Lehmer betonte aber noch, dass diese Auszeichnung kein Preis ist, den man erhält. Vielmehr erinnerte sie an die Verpflichtung, sich gegen Rassismus und für Courage einzusetzen, die jeder Schüler und jede Schülerin mit seiner bzw. ihrer Unterschrift geleistet hat.

 
 
 

Für ein musikalisches Highlight sorgte die Musikgruppe unter Herrn Perrey. Gülcah Demiraj aus der 8c präsentierte gekonnt und mit Unterstützung weiterer Schüler*innen einen Hit von Adele.

Die Marienschule freut sich sehr über diesen Titel, schließlich betont er auch die erfolgreiche Integrationsarbeit der Schule in den letzten Jahren.