3. traditionelles Fußballturnier der 10er gegen die Geschwister-Scholl-Schule

veröffentlicht um 05.12.2017, 08:59 von Marienschule Emsdetten   [ aktualisiert: 05.12.2017, 09:00 ]

Am 27.11.2017 fand zum dritten Mal das mittlerweile traditionelle Fußballturnier der 10. Klassen gegen die Geschwister-Scholl-Schule statt. Ausgewählte Schüler aus den neunten Klassen haben dabei die Mannschaften personell unterstützt. Zu gewinnen gab es einen Mädchen- und einen Jungenpokal, welche als Wanderpokal jeweils für ein Jahr in der Gewinnerschule ausgestellt werden.

Die Schulen traten dabei jeweils mit zwei Jungen- und einer Mädchenmannschaft an. In der Vorrunde trafen alle Mannschaften getrennt nach Geschlechtern aufeinander. Bei den Jungen sollte das jeweils beste Team gefunden werden und so trennten sich GSS A und MaSchu A 1:0, GSS B und MaSchu B 0:0, GSS Team A und MaSchu B 0:2 und GSS B und Maschu A 0:1. Danach standen aufgrund des Torverhältnisses die jeweiligen Sieger der Schulen fest: GSS A und MaSchu B!

Die Mädchen spielten zwei Spiele gegeneinander. Dabei kämpften beide Mannschaften hart und standen den Jungen in nichts nach. Die GSS schoss sich früh in Führung. Die Marienschülerinnen kämpften bis zum Abpfiff des zweiten Spiels, doch konnten sie keinen Ausgleich erzielen und so stand es am Ende der beiden Spiele 0:1 für die GSS. Somit geht der Mädchenpokal in diesem Schuljahr an die GSS.

 
 
 


In einem packenden Finale der Jungen zwischen GSS A und MaSchu B, bei dem das Torverhältnis wieder auf "Null" gesetzt wurde, war erkennbar, dass die GSS auch den Jungenpokal für sich gewinnen wollte und die Marienschule wenigstens den Jungenpokal mit nach Hause nehmen wollte. Die Jungs aus der Marienschule schossen diese früh in Führung: 1:0! Nach einem Handspiel der Marienschule im eigenen Strafraum pfiff der Schiedsrichter einen Siebenmeter, welcher von der GSS verwandelt wurde: 1:1, Ausgleich! Beide Teams kämpften, schlussendlich lag aber die GSS eine Nasenspitze weiter vorne und schoss sich 3 Minuten vor Abpfiff in Führung. Das Spiel endete 1:2 für die GSS.

Diese freute sich sichtlich und wurde von der Marienschule mit einem warmen Applaus gewürdigt. Gegenseitiger Respekt war auf beiden Seiten zu spüren, was wohl der größte "Pokal" des Tages war, welcher in beiden Schulen ausgestellt werden könnte.

Beide Pokale an die GSS zu verlieren war sicherlich nicht leicht für die Marienschüler, aber dadurch wurde der Kampfgeist nur noch gestärkt: Bis in einem Jahr, liebe Geschwister-Scholl-Schule! Dann erobern wir die Pokale zurück!