MINT-Schule NRW‎ > ‎

Coole Experimentierstationen zum Forschen - Miniphänomenta-Ausstellung in der Marienschule

veröffentlicht um 16.02.2017, 13:14 von Marienschule Emsdetten   [ aktualisiert: 15.03.2017, 08:23 ]

Vom 20.02.2017 bis 3.03.2017 sind ausgewählte Stationen der Miniphänomenta im Forum der Marienschule aufgebaut.

Schüler und Schülerinnen aus der MINT-AG experimentieren an zwei im Schuljahr 2013/14 von Marienschülern/innen zusammen mit ihren Eltern unter Leitung von Herrn Brinkkötter gebauten Miniphänomenta-Stationen.

An solchen Stationen wie auf den Bildern oben dargestellt und anderen interessanten Stationen können Schüler/innen aus den einzelnen Klassen der Marienschule unter Aufsicht in der Woche vom 20.02. bis 24.02.2017 selbstständig experimentieren.

In der Woche vom 28.02. bis 03.03.2017 bekommen nach Absprache mit den Emsdettener Grund- und  Realschulen und dem Gymnasium  naturwissenschaftlich interessierte Schüler/innen die Möglichkeit, nach einem Nutzungsplan selbstständig unter Aufsicht ihrer Lehrer/innen an den einzelnen Miniphänomenta-Stationen zu forschen.


 
 
 

Die Miniphänomenta soll Kindern unmittelbare Erfahrungen mit Phänomenen der Natur und Technik geben. Nicht alle Phänomene verstehen Schüler/innen sofort. Das macht neugierig und weckt den Wunsch zum Forschen. Schüler/innen können durch Probieren und Beobachten an den Stationen etwas selbstständig herausfinden und
begreifen lernen. Das macht Spaß, bleibt im Gedächtnis und fördert weiteres naturwissenschaftliches Arbeiten.

So können alle Emsdettener Schulen von der Miniphänomenta-Ausstellung profitieren.Viele Schüler/innen werden motiviert, weiterhin naturwissenschaftlich zu arbeiten.

Die Lehrerinnen Marlies Kaiser und Karola Schröer waren am 21.09.2016  in Olpe und nahmen dort am MINT-Tag NRW teil .Dort konnten sie in interessanten Workshops mitarbeiten. In der anschließenden Verlosung gewannen sie die kostenlose Ausleihe von Stationen der Miniphänomenta.

Die Marienschule Emsdetten erwarb nach Überprüfung durch eine Expertenjury am 22.02.2012 das MINT Gütesiegel und wurde 2015 rezertifiziert.

„MINT“ bedeutet Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Marienschule fordert und fördert ihre Schüler/innen besonders in diesen Fächern.