Tabellarischer Ländervergleich der Einreisemöglichkeiten

für Thailand und Malaysia

 

 Stand und Umrechnung: Feb. 2016

 

Thailand

Malaysia

Touristenvisum

Ja.

Eine Einreise, Aufenthalt 60 Tage: Kosten: 30 Euro

Mehrfacheinreise, 180 Tage gültig, Aufenthalt jeweils nur 60 Tage:

Kosten: 150 Euro

Nein.

Aufenthaltsstempel (genannt: Social Visit Pass) bei der Einreise für 90 Tage.

Kostenlos!

Verlängerung jeweils um 30 Tage zweimal möglich (jew. MYR 50)

Einwanderungsprogramm

Nein

Ja

Höchstaufenthalt

1 Jahr (mit Non-Immigrant-Visum)

10 Jahre bis unbegrenzt

Visaart für längeren Aufenthalt

Non-Immigrant „O“

Details siehe hier

Social Visit Pass bzw. MM2H-Visum

Visaarten siehe hier

Visakosten für 1 Jahr

a. Mehrfacheinreisen, aber jeweils immer nur 90 Tage Aufenthalt: 150 Euro

b. Jahresvisum, Aufenthalt 1 Jahr ohne Ausreisen, jedoch Meldungsauflagen alle 90 Tage beim Einwanderungsamt: 47,50 Euro

40 Euro

Voraussetzungen

Für a. Heiratsurkunde oder Rentenbescheid,

Für b. Nachweis von 800.000 Baht (20.000 EUR)

 

  1. Einmaliger Finanznachweis von MYR 350.000 (75.500 EUR)
  2. Monatl. Einkommen von MYR 10.000 (2.160 Euro)

Freie Ein- und Ausreisen

Für a.: Ja,

Für b.: Nur mit einem Re-Entry, einmalig 1000 Baht (25 EUR), mehrfach, 3.800 Baht (95 EUR)

Ja.

Einkommensnachweis

65.000 Baht (1.630 EUR) mtl.

MYR 10.000 (2.160 EUR) mtl.

Altersgrenze

Ab 50 Jahre                    

Altersunabhängig, jedoch unter 50 Jahre Finanznachweis von MYR 500.000 (108.000 EUR) und Festgeld MYR 300.000 (64.700 EUR)

Sonderkonditionen für Beamte

Nein

Ja. Festgeldkonto enfällt



Wohnimmobilienkauf auf den eigenen Namen

Ja, aber komplizierte Vertragsgestaltung, weil Grundstück gepachtet werden muss

Ja.

Firmengründung

Nicht Teil der Visabestimmungen.

Nicht auf eigenen Namen

Ja, auf eigenen Namen

Arbeitsaufnahme

Verboten.

Nicht Teil der Visabestimmungen

Teilzeitbeschäftigungen für über 50jährige mit bes. Kenntnissen u. Fähigkeiten

Steuern

DBA (Doppelbesteuerungs-Abkommen)

Thaistaat hat Besteuerungsrecht, doch in der Regel keine Besteuerung, da nichts erklärt wird

DBA (Doppelbesteuerungs-Abkommen)

Ausländische Einkünfte werden nicht besteuert

Steuerfreier KFZ-Erwerb

Nein

Ja

Zuzug von Familienangehörigen

Nur mit eigenem Visum

Ja.

Ehefrau, Kinder unter 21 Jahre und Eltern über 60 Jahre

Eigene Ausweiskarte

Nein

Ja,

MM2H-Visums-Inhaber erhalten eine eigene Identitätskarte als Passersatz (I-Kad)

Änderungen der Visabestimmungen

Ja, häufig.

Der Ausländer wird nicht umworben, gilt als störend und ist einem komplizierten bürokratischen Regelwerk ausgesetzt, das sehr häufig geändert wird.

Nur Verbesserungen, die den Zuzug fördern! (Siehe hier)

Der Ausländer ist willkommen und wird eingeladen.