Wir über uns‎ > ‎

Satzung



Satzung zum Download als PDF-Dokument


§ 1
Name, Sitz, Geschäftsjahr
Der Verein führt den Namen "Männergesangverein 1865 Markt Dachsbach".
Er soll nicht in das Vereinsregister eingetragen werden.
Der Verein hat seinen Sitz in Dachsbach.
Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.
Er ist Mitglied im Fränkischen Sängerbund (FSB) und im Deutschen Chorverband (DCV).
Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

§ 2
Zweck des Vereins
Zweck des Vereins ist die Pflege und Ausbreitung des Chorgesangs und die sangesbrüderliche Pflege der
Geselligkeit.
Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch regelmäßige Proben sowie durch gelegentliche
Auftritte bei diversen Veranstaltungen.
Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.
Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Vereinszweck fremd sind oder durch unverhältnismäßig
hohe Vergütungen begünstigt werden.
Der Verein kann aktive, passive und Ehrenmitglieder haben.

§ 3
Erwerb der Mitgliedschaft
Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person werden. Über den Aufnahmeantrag
entscheidet abschließend der Vorstand.

§ 4
Beendigung der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft endet
a) mit dem Tod des Mitglieds
b) durch freiwilligen Austritt
c) durch Streichung von der Mitgliederliste
d) durch Ausschluss aus dem Verein.

Der freiwillige Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber einem Mitglied des Vorstands. Er ist
nur zum Schluss eines Kalenderjahres zulässig. Beitragsrückstände sind auszugleichen.
Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstands von der Mitgliederliste gestrichen werden, wenn es
trotz zweimaliger Mahnung mit der Zahlung des Beitrags im Rückstand ist. Die Streichung ist dem
Mitglied schriftlich mitzuteilen.
Ein Mitglied kann, wenn es gegen die Vereinsinteressen gröblich verstoßen hat, durch Beschluss der
Mitgliederversammlung aus dem Verein ausgeschlossen werden.
Vor der Beschlussfassung ist dem Mitglied Gelegenheit zu geben, sich persönlich zu rechtfertigen.
Eine etwaige schriftliche Stellungnahme des Betroffenen ist in der Mitgliederversammlung zu verlesen.

§ 5
Mitgliedsbeiträge
Von den Mitgliedern werden Beiträge erhoben.
Die Höhe des Jahresbeitrages und dessen Fälligkeit werden von der Mitgliederversammlung bestimmt.
Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.

§ 6
Organe des Vereins
Organe des Vereins sind
a) der Vorstand
b) die Mitgliederversammlung.


§ 7

Der Vorstand
Der Vorstand im Sinne des § 26 BGB besteht aus dem 1. und dem 2. Vorsitzenden. Jeder von ihnen
vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich allein.
Im Innenverhältnis gilt jedoch, daß der 2. Vorsitzende nur bei Verhinderung des 1. Vorsitzenden zur
Vertretung berechtigt ist.
Zum erweiterten Vorstand gehören der Schriftführer, der Kassenwart und der Chorleiter.
Zur Abwicklung aller Geldgeschäfte ist der Kassenwart gegenüber den Banken alleine
zeichnungsberechtigt.
Die Vereinigung mehrerer Vorstandsämter in einer Person ist unzulässig.