Organisatorisches

Vor jeder Therapie stehen die ausreichende Motivation und eine ausführliche Diagnostik. Hierfür werden die ersten 5 Sitzungen, die so genannten „probatorischen Sitzungen", benutzt.

 

1.Kosten

  • Für gesetzlich oder privat versicherte Patienten bis zum Alter von 21 Jahren werden die Kosten für eine Psychotherapie in voller Höhe von den Krankenkassen übernommen.
  • Patienten über 21 Jahren werden nach den Bestimmungen des HPG (Heilpraktikergesetz) als Selbstzahler behandelt. Der Honorarsatz wird zu Beginn der Therapie festgelegt. Bei bestimmten Krankenkassen kann ein Antrag auf Kostenerstattung gestellt werden.

 

    2.Dauer

    • Eine Sitzung dauert in der Regel 50 Minuten. In zuvor verabredeten Ausnahmefällen kann eine verlängerte Sitzung 100 Minuten dauern.
    • Testungssitzungen dauern in der Regel 120 Min.
    • Die Kurzzeitpsychotherapie 1 (KZT 1) umfasst 12 Einzelsitzungen + 3 Sitzungen für begleitende Elterngespräche bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen.
    • Die Kurzzeitpsychotherapie 2 (KZT 2) umfasst wie die KZT 1 ebenfalls 12 Einzelsitzungen + 3 Sitzungen für begleitende Elterngespräche bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen.
    • Eine Umwandlung in eine Langzeitpsychotherapie ist darüber hinaus bei Indikation möglich.

     

      3.Sonstiges

      • Die ersten 5 Termine gelten dem gegenseitigen Kennenlernen und nennt man „probatorische Sitzungen". Sie sind nicht antragspflichtig und verpflichten weder den Klienten noch den Therapeuten zur Aufnahme einer Psychotherapie.
      • Jugendliche, die älter als 14 Jahre sind, können selbstständig einen Antrag auf Psychotherapie stellen, ohne dass die Einwilligung der Eltern erforderlich wäre.
      • Junge Erwachsene können bei Bedarf über das 21. Lebensjahr hinaus eine Verlängerung der Psychotherapie beantragen.

      • Bitte kommen Sie pünktlich zu den Terminen, Verspätungen können nicht am Ende der Sitzungen angehängt werden!

      • Bitte bringen Sie die Krankenversicherungskarte zu jeder Sitzung mit. Eine Überweisung vom Hausarzt ist nur bei Jugendlichen über 18 Jahren notwendig.

      • Die Termine werden vorher verabredet und festgelegt. Absagen sind nur in akuten, schweren Krankheitsfällen möglich und sollten mind. 72 Std. im Voraus bekannt gegeben werden. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich Ihnen bei kurzfristigeren Absagen ein Stundenausfallhonorar von 50,- € berechnen muss.
      • Die Termine werden in der Regel zur vollen Stunde verabredet und dauern 50 Min.
      • Wer mit dem Bus Nr. 46 kommen möchte, kann die Termine problemlos einhalten, da die Praxis nur 50 Meter von der Wendestelle entfernt liegt. Der Bus kommt in der Regel um ...: 30 an und fährt um ...: 43 ab.
      • Eine ausgeschriebene Parkmöglichkeit besteht gleich vor der Praxis.

       

        4.Sprechzeiten

        Um störungsfrei Behandlungen durchführen zu können, ist die Praxis als Bestellpraxis organisiert. Es ist in jedem Fall eine telefonische Terminabsprache erforderlich.
        Für eine Sitzung werden jeweils 50 Min. reserviert, eine Gruppensitzung dauert 100 Minuten. Nutzen Sie die auf dem Anrufbeantworter bekannt gegebene persönliche Telefonsprechzeit, um anzurufen oder das Formular unter „Kontakt", um eine E-mail zu senden.