Startseite‎ > ‎

Erziehungsfragen

Welchen Eltern ist es noch nie bei Problemen mit den eigenen Kindern so ergangen:

  • Man hat alles probiert, sich bei Freunden und aus einschlägigen Büchern Rat gesucht,doch nichts hat wirklich zu einer Änderung geführt?
  • Man fühlt sich überfordert, erschöpft, verzweifelt und hilflos.
Spätestens jetzt sollte man dem Gedanken Raum geben, sich professionelle Hilfe von einer außerhalb der Familie stehenden Fachperson einzuholen.

Ich stehe als langjähriger systemischer Supervisor und Psychotherapeut zur Verfügung und arbeite mit Hilfe von Videokamera und differenzierter Rückmeldung.

So können die „eingeschliffenen" familiären Verhaltensmuster bewusst werden und die gewonnene Erleichterung darüber kann wiederum Mut machen, die in jedem System implizit vorhandenen Lösungswege zu beschreiten.

 

Neben diesen Verfahren arbeite ich bei der Ehe- und Familienberatung gern mit System- und Familienaufstellungen. Hier kann man selbst als Betroffener von den eigenen Problemen abstrahieren und in die Position eines Supervisors für die eigenen Belange kommen. Manchmal gelingt es durch eine frühzeitige Eheberatung, das Ehepaar vor schwerwiegenden Zerwürfnissen zu bewahren.

Sollten schwerwiegende Zerwürfnisse bereits stattgefunden haben, ist es für die gesunde Entwicklung der Kinder unabdingbar, sich um eine einvernehmliche Trennungs- und Besuchsregelung zu kümmern.

 

Ehe- und Familienberatung ist keine Therapie.