Offene Bücher


Offene Bücher werden am besten aus einem genähten Buchblock hergestellt, da dieser sich besser aufblättern läßt.

Der Buchblock sollte höchsten aus drei Heftchen bestehen.

(Zur Herstellung eines genähten Buchblockes siehe Anleitung für ledergebundene Bücher.)


Als Einband eignet sich neben Leder auch schönes Papier oder Buchbinderleinen.

Buchbinderleinen ist leicht zu verarbeiten, doch leider nicht immer in so kleinen Mengen zu bekommen. In manchen Bastelläden kann man es als Rolle oder evtl. als Meterware bekommen.

Festeres Geschenkpapier, Elefantenhaut und auch einige Seidenpapiere kann ich mir gut als Einband vorstellen. Verwendet habe ich diese aber noch nicht für offene Bücher, da mir auch hier die Mengen, die ich kaufen müßte zu groß sind.

Das Buch, das mir hier als Vorlage diente war für die Hexerei, also habe ich das Leder von einem speckigen, alten Handschuh genommen.

Wie bei den in Leder gebundenen Büchern wird der Einband gearbeitet. Hier allerdings darf der Abstand zwischen den beiden Buchdeckeln und dem Streifen für den Buchrücken geringer sein, da das Buch ja nicht geschlossen werden soll.


Der fertige Buchblock wird in der Mitte geöffnet und die einzelnen Seiten werden, ähnlich wie Kräuselband, vorsichtig über eine Scherenklinge oder ein Messer gezogen damit sie sich ein wenig wölben.

Soll das Buch älter wirken, machen sich kleine Knicke und Eselsohren recht gut.

Nun wird der Buchblock in den Einband geleimt.




Die einzelnen Seiten werden jetzt am Rand mit einander verleimt. Doch Vorsicht, es soll so aussehen, als würden die Seiten nur lose aufeinenderliegen.



 

Wenn der Kleber getrocknet ist, ist das Buch beinahe fertig. Fehlen nur noch Text oder Bilder.

Für dieses Buch habe ich ein kleines Gedicht und ein Bildchen gefunden, die ich ausgedruckt und ausgeschnitten habe. Hierbei sollte man darauf achten, daß die Farben des Papiers sich nicht zusehr unterscheiden.


Dies ist das fertige Buch:

Schön ist es auch, wenn man Bildchen hat, die Doppelseiten darstellen:


Mit Decal-it:


Ein anderes


Ideen zur Einbandgestaltung:


Liriel2006

Ganz unten auf dieser Seite kann auch diese Anleitung als PDF heruntergeladen werden.




Kontakt:

Liriel2006@googlemail.com



Ċ
Cornelia Steffes,
13.05.2012, 02:55
Comments