Vorher - Nachher

Hier findet Ihr Teile, die mit wenig Arbeit und Material etwas aufgepeppt wurden.

Ein Teil dieser Vorher-Nachher-Teile könnt Ihr auch bei den Möbeln finden.

Diesen Kinderwagen kaufte ich vor einiger Zeit.  Eigentlich wollte ich ihn mit Leder beziehen doch dann fiel mir Hutstroh in die Hände.



Und so steht er heute im Babyladen:




Die hier ist  ein alter Kosmetikkoffer von Barbie, den ich ebenfalls mit Hutstroh beklebt habe.



Vor einiger Zeit habe ich bei einer Forumsfreundin einige offene Holzkistchen eingetauscht. Zwei von Ihnen habe ich mit Hutstroh beklebt und eines mit Mosaiksteinchen beklebt.




                                                        Dieses Bett hatte ich mal eingetauscht, da mir die Form sehr gut gefiel.



Nur der Bezug war eindeutig nicht so mein Fall. Dann bekam ich ebenfalls durch Tausch einige Meter dunkelbraunes Hutstroh und der Bezug war Geschichte.



Nun sieht das Bett ersteinmal so aus, bis ich Bettzeug und Kissen gefunden habe, die mir gefallen.





Da sich das Material für den Bettüberwurf nicht in meinen Kisten befindet, habe ich erst einmal ein altes Taschentuch genommen, das ich farblich passend fand, bis mir das richtige Material in die Hände fällt. Dann wird der Überwurf an den Seiten nicht so tief herabfallen, daß man das Hutstroh nicht mehr sehen kann.



Die Kissen habe ich aus selbst bedrucktem Stoff genäht.



Was wäre ich bloß ohne Flohmärkte. Auf einem von ihnen fand ich ein Kinderkleidchen im chinesischen Stil. Der Stoff war zwar nicht ganz einfach zu verarbeiten, da er recht dick und eigenwillig ist, doch zum Schluß wurde er auch gegen seinen Willen zum neuen Bettbezug. (In Natura sieht es schöner aus.)


Auf irgendeinem Blog fand ich das Bilder einer Kommode in 1:1, die mit einer Manga-Collage aufgepeppt war, das gefiel mir sehr und die Idee setzte sich in meinem Kopf fest. Dann fielen mir diese Möbel ein, die mal auf einem Flohmarkt fand.







Das Sideboard sieht jetzt so aus, leider fehlt eine Schublade aber da fällt mir sicher auch noch was ein.












Und so sehen die Gartentische nun aus:



Diesen alten Küchenschrank fand ich auf einem Flohmarkt. Die Scheiben fehlten, die Türen waren durch den Lack verklebt, die Laufschienen, der Schiebetüren mit Lack voll gelaufen.





Unter dem Lack sah es nicht viel besser aus. Das ganze Teil war verzogen.





Daran, daß das Holz verzogen ist, konnte ich nichts ändern. Doch die Türen lassen sich schieben und er hat neue Scheiben bekommen.



Ich bin dabei, mein Haus neu einzurichten. Modern soll es werden. Das Bett und das Sofa werden auf alle Fälle ihren Platz dort finden aber auch dieser Küchenschrank.


Natürlich mit einem neuen Look. Im wirklichen Leben würde ich mir niemals schwarze Möbel in irgendein Zimmer stellen - schon gar nicht in die Küche.



Februar 2016

Diese Stühle fand ich irgendwann mal auf einem Flohmarkt zusammen mit einigen anderen Bode-Hennig-Möbeln.
In diesen Farben kann ich aber nichts mit ihnen anfangen.



Im Fundus-Kaufhaus meines Vertrauens finde ich immer allerhand interessant gemusterte Krawatten. Nun sehen die Stühle so aus, für mich viel brauchbarer.