Herzlich Willkommen‎ > ‎Mitteilung‎ > ‎

Hundebesitzer --- Aufgepasst!!

veröffentlicht um 25.02.2017, 03:42 von Gemeinde Limbach   [ aktualisiert: 04.03.2017, 07:49 ]
Zum wiederholten Mal
Wiederholt werden ernstzunehmende Beschwerden von Joggern, Wanderern und Radfahrern bei der Gemeindeverwaltung eingereicht, dass Hunde in und um Limbach nicht angeleint und ohne geeigneten Hundeführer unterwegs sind.
Hier noch einmal ein Ausschnitt aus der Gefahrenordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf öffentlichen Straßen und in Anlagen der Verbandsgemeinde Hachenburg:
§ 2 Gebote und Verbote Abs.2
Auf öffentlichen Straßen, Plätzen, Wegen und Anlagen innerhalb bebauter Ortslagen dürfen Hunde nur angeleint geführt werden. In öffentlichen Anlagen ist ferner verboten, Hunde ohne geeigneten Führer auszuführen oder frei umherlaufen zu lassen, sowie sie auf Kinderspielplätze mitzunehmen oder in Brunnen, Weiher oder Wasserbecken baden zu lassen.
§ 5 Zuwiderhandlung
Ordnungswidrig im Sinne des § 37 des Polizei- und Ordnungsbehördengesetzes handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig auf öffentlichen Straßen und in öffentlichen Anlagen, entgegen § 2 Abs. 2 Hunde ohne geeigneten Führer ausführt oder frei umherlaufen, sowie sie auf Kinderspielplätze mitnimmt oder in Brunnen, Weiher oder Wasserbecken baden lässt.
Entgegen § 2 Abs. 2 einen Hund auf öffentlichen Straßen, Wegen, Plätzen und in Anlagen innerhalb bebauter Ortslage nicht anleint.
Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu 5.000,00 Euro geahndet werden.
Festsetzung der Geldbuße und das Verfahren findet das Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWIG) vom 24.05.1968 in der Fassung der Bekanntmachung vom 19.02.1987 in seiner jeweils gültigen Fassung Anwendung.
Bemerkung: Die Sprüche „unser Hund beißt nicht, unser Hund hört aufs Wort“ zählen nicht, wenn es zu einer Ordnungswidrigkeit kommt und Anzeige erstattet wird!