Lachen trotz und alledem -

Darf ich lachen, wenn ich traurig bin?

Online-Wochenend-Seminar Lachen trotz und alledem

2023

25. / 26. Februar 2023

Anmerkung: das Wochenendseminar entspricht dem Modul 09 / der Humorberater-Ausbildung / HCDA Humorberater Um diese Bescheinigung zu bekommen läuft die Anmeldung direkt über Humorcare heidi-magdalena.hirsch@hcda-akademie.de

sonst Anmeldung über lachyoga.silvia.roessler@gmail.com

Lachen trotz und alledem - Darf ich lachen, wenn ich traurig bin?

Das Leben ist immer wieder voller neuer Überraschungen. Ich möchte dich dazu einladen, deinen eigenen Weg zu finden, indem du neue Wege wagst.

Dein eigenes Lachen zu leben bedeutet alte Glaubenssätze zu hinterfragen, dir selber Erlaubnis zu geben, wo vorher Verbote und Gebote dich begrenzt haben.

Bewusstsein für die Kraft des Lachens und die Wirkung von Humor zu entwickeln, damit du in der Krise diese wunderbaren Ressourcen nutzen kannst, das ist wirklich gute Vorsorge.

Du bekommst bei meinen Angeboten viele wertvolle Anregungen wie du immer selbstverständlicher dein Lachen leben kannst, auch in Situationen in denen es dir bislang undenkbar erschien.

Der Theorieteil des Seminars sowie abwechslungsreiche Übungen, mit denen du trotz und alledem viel lachen kannst, führen zur Bewusstseins-Erweiterung und zur Bewusstseins-Erheiterung.

Mein Anliegen ist, dass

  • sich Ernst und Heiterkeit die Hand geben können und Ernstheiterkeit entstehen kann

  • du dein authentisches Lachen belebst oder sogar von neuem wieder findest

  • du dir erlaubst, deine Glaubensätze zu überprüfen und dich für die stärkenden Gedanken entscheidest

  • die heitere Lebenshaltung deine Resilienz stärkt

  • du dir erlaubst an Plätzen und in Situationen zu lachen, wo es dir bislang undenkbar erschien

Darf ich lachen, wenn ich traurig bin? Welche Antwort hast du direkt im Kopf? „Natürlich darf ich lachen, wenn ich traurig bin.“ Oder: „Auf gar keinen Fall!“

Lachen müssen Ich musste lachen, wenn ich traurig war. So bin ich aufgewachsen. Meine Mutter war eine junge Witwe und sprach häufig von Selbsttötung. Ich war ihr Sonnenschein, der dafür sorgte, sie am Leben zu halten. Als Kind fand ich es wunderbar Sonnenschein zu sein. Erst später erkannte ich die schwere Aufgabe, die damit verbunden war.

Weinen verboten Wenn ich traurig war, bin ich zum Weinen auf die Toilette gegangen. Ein geschützter Ort, wo es möglich ist, vor anderen die eigene Trauer zu verbergen.

Oft bin ich allein..........

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Interview für Podcast Leben - Lieben - Loslassen von Friedrich Stratmann

"Zwischen Weinen und Lachen

schwingt die Schaukel des Lebens,

zwischen Weinen und Lachen

fliegt in ihr der Mensch."

Christian Morgenstern