#3 Gegenwärtiger Moment Wunderbarer Moment

Einen Moment als wunderbaren Moment zu empfinden braucht deine absolute Aufmerksamkeit. Unbeachtet von dir zieht er an dir vorbei. Als wäre er nicht gewesen. Deine Achtsamkeit erweckt ihn zum Leben.

Selbst in Zeiten der Schwere und in Krisen gibt es wunderbare Momente. Sie sind unser Lebenselixier. Schule deinen Fokus und schenke sie dir.

Ein Spaziergang –

siehst du die bunten Frühlingsblumen, hörst du das Vogelgezwitscher und riechst du den Frühling? Spürst du die Sonne auf deiner Haut?

Oder gehst du automatisch durch Wald und über Wiese und deine Gedanken spazieren auf eigenen Pfaden? Beschäftigt sich dein Geist mit Problemen von morgen und lenkt dich vom aktuellen Moment ab?

Frühstück - Mittagessen – usw.

Nimmst du wahr, was du gerade isst? Genießt du jeden Happen? Kaust du die Nahrung so gut, dass sich dein Bauch freut, weil du es ihm gut vorbereitet zukommen lässt? Oder wunderst du dich, wo das Brötchen hin ist? Gerade lag es doch noch auf deinem Teller und jetzt?

Wie gut, wenn du den Moment genießen kannst.

Diese Fähigkeit birgt Entspannung, Genuss und hebt insgesamt deine Lebensqualität.


Da gibt es jedoch auch noch die andere Seite.

Yin und Yang lassen grüßen:

Ein Spaziergang kann auch dadurch inspirieren, dass deine Gedanken zusätzlich spazieren gehen. Neue Denkmuster können sich entwickeln und auch das sind wunderbare Momente und können zur Entspannung beitragen. Denn sortierte Gedanken beruhigen deinen Geist.

Immer wieder Herausforderungen

Beim Renovieren standen die Schränke in anderen Räumen und sie wurden nicht wie gewohnt an der Wand fixiert. Es hieß: dran denken, sonst fallen sie um. Okay, da war Aufmerksamkeit gefragt. Das hat auch einige Male super geklappt.

Dann kam plötzlich der Moment, wo meine Gedanken ihr Eigenleben eingefordert haben und spazieren gegangen sind. Wohin? Ich weiß es nicht. Körper und Geist gingen jedenfalls getrennte Wege.

Ich hörte mich nur noch schreien und zum Glück kam direkt Hilfe, um den Schrank abzustützen und wieder gemeinsam aufzurichten.

Körper, Geist und Seele waren blitzschnell wieder vereint und Handlung war möglich.

Direkt zurück im Hier und Jetzt.

Dem Schreck-Moment folgte zum Glück wieder ein wunderbarer Moment.

Nach der Rettung war ich voller Dankbarkeit und hell-wach. Gegenwärtig und wunderbar.

Meditation

Gegenwärtiger Moment/Wunderbarer Moment

Aus dem Buch „Ich pflanze ein Lächeln“ von Thich Nhat Hanh

Beim Einatmen schenke ich meinem Körper Ruhe

Beim Ausatmen lächle ich

Ich verweile im gegenwärtigen Moment

Und weiß, es ist ein wunderbarer Moment.

Thich Naht Hanh meint:

„Ein Lächeln auf deinem Gesicht ist ein Zeichen, dass du Meister deiner selbst bist.“

und

„Im gegenwärtigen Leben sind wir mit dem Leben verabredet.“

Das ist doch eine wunderbare Verabredung.

Ich lade dich dazu ein,

wenn du deinem Atem folgst, kannst du zu dir sagen:


„Beruhigen, lächeln, gegenwärtiger Moment, wunderbarer Moment.“

Über Rückmeldungen von dir freue ich mich sehr.

Wie ergeht es dir mit gegenwärtigen und wunderbaren Momenten?

Was lenkt dich vom Gegenwärtigen sein ab?

Was hilft dir im Hier und Jetzt zu sein?

Ich wünsche dir viele wunderbare Momente.

Sei Gestalter:In deines Lebens.

Deine Silvia