Übungen

Spaß oder Humorbrille: ein Blick durch diese Brille und die Welt sieht schon gleich viel fröhlicher aus.

Reißverschluss-Lachen: zwischen den Lippen befindet sich ein Reißverschluss. Wir öffnen ihn und lachen. Wieder verschließen und abrupte Stille. Damit spielen. Vielleicht klemmt er ja auch mal.

"Grüß die Thymusdrüs": die Fingerkuppen von Daumen, Zeige-und Mittelfinger zusammenführen. Mit dieser Finger-Kombination auf die Mitte des Brustbeines klopfen. Dort befindet sich unsere Thymusdrüse. Das Klopfen stärkt unser Immunsystem. Wir sagen beim Klopfen: "Grüß, grüß, die Thymusdrüs."

Lachcreme: mit der Lachcreme streichen wir unsere Mundwinkel nach oben. Damit aktivieren wir die Ausschüttung der Endorphine, der Glücksbotenstoffe. Daran können wir dann bei der Tagescreme, Nachtcreme, Sonnencreme, usw. denken :-)

Hier die Lachcreme in Aktion, bei Radio Bielefeld.

Diese Darstellung ist eine Variante der klassischen Miesmuschel. Klassisch stehen sich zwei Miesmuscheln gegenüber, öffnen kurz die Muschelschalen und lachen sich an.

Der kleine Sonnengruss

"Aus meiner Mitte kommend,begrüße ich die Sonne. Ich öffne mich für den Tag. Nehme an, was von links kommt. Nehme an, was von rechts kommt. Und kehre in meine Mitte zurück. Ich verneige mich vor der Erde, schöpfe ihre Kraft, verbinde sie mit der Energie des Himmels und kehre in meine Mitte zurück."

Der Atem-Tanz

Namastehaltung und die Arme nach oben strecken - Einatmen (EA) , seitlich neigen/ nach links - Ausatmen (AA), wieder zur Mitte zurück - EA, Seitneigung nach rechts - AA, zur Mitte zurück - EA, die Arme öffnen und alle Ängste und Nöte lachend hinter uns werfen - hahahaha, Arme in U-Haltung und den Oberkörper nach links drehen - EA, zur Mitte zurück - AA, nach rechts drehen - EA, zur Mitte zurück - AA, Arme weiterhin in U-Halt und den Rumpf nach vorne neigen - EA, linke Hand zum rechten Knie, Rumpf drehen - AA, zur anderen Seite drehen, rechte Hand zum linken Knie - EA, in die Hocke gehen - AA, einen Moment verharren, mit der Namastehaltung in den Stand hochdrücken, sich aufrichten, Arme gestreckt nach oben- EA und dann die Hände mit der Namastehaltung zum Brustbein führen - AA.

Wiederholung: mit der anderen Seite beginnen

Sehr gut - sehr gut - yeah!

Loben ist sehr wichtig. Eine stärkende positive Energie. Hier die Version "Sehr gut - sehr gut - yeah!" in 11 Sprachen. Loben zaubert ein Lächeln in's Gesicht.

Handy-Lachen: Faust, dann Daumen und Kleinen Finger abspreizen. Fertig ist das Handy. Nun an das Ohr halten und sich vorstellen, am anderen Ende ist jemand, der uns eine wirklich richtig lustige Geschichte erzählt.

Rhythmisches Klatschen: Hoho-hahaha. 1-2,1-2-3. In die eigenen Hände klatschen. Variante: Bei Hahaha - gegen die Hände eines Partners klatschen.

Herzelachen: mit den Händen ein Herz formen und uns mit den Herzen begegnen

Lachstern mit Lachmeditation: Kreisformation und los gehts. Gemeinsam 5-20 Minuten lachen. Arme können unterschiedlich positioniert werden.

Babystrampeln: Arme und Beine hoch, schütteln und Lachen.

Lachfinger: mit dem Lachfinger(Zeigefinger) in Kontakt bleiben


"Sehr gut, sehr gut, yeah!"