SOZIALE PLASTIK - fem / woman - Lebenswelten von Frauen
Welche Themen sind Frauen wichtig, wofür würden sie sich einsetzen?

Mit dieser Fragestellung findet Lars Schumacher einen Ansatz im künstlerischen Prozess einer Sozialen Plastik sich mit der aktuellen Situation von Frauen in der Region Hannover zu beschäftigen. Feminismus / Gleichstellung ist in Deutschland durch Ansichten und Meinungen einiger weniger Frauen geprägt. Für eine moderne Frauenbewegung kann es mehr Themen geben als Sex oder die Befreiung vom Patriarchat. In den vergangenen Jahrzehnten gab es Vorkämpferinnen in der Frauenemanzipation die wichtige Stationen erreicht haben. Sind diese Themen noch immer aktuell? Welche Themen sind den Frauen in meiner Umgebung wichtig, wofür würden sie sich einsetzen?

  

Einer öffentlichen Ausschreibung der Projektidee in einem sozialen Netzwerk folgten 12 Kontakte und Interviews über gesellschaftliche Themen und Lebensweisen. Kleidung, Zeit, der „Lieblingsort“ der Fotoaufnahme wurde von den porträtierten Frauen selbst gewählt. Das Kunstprojekt ist Vielschichtig und noch immer im Prozess. Eine Soziale Plastik lässt sich als eine Art neue Kunstgattung betrachten, die jedoch die Kunstwelt radikal überschreitet. Das plastische Gestalten ergreift hier nicht mehr nur physisches, sondern auch geistiges und seelisches Material. Die primären Werkstoffe der Sozialen Plastik sind das Denken, Fühlen, Wollen. Auch 
der Austausch, das Sprechen, Hören, Wahrnehmen. Die Serie mit Fotografien von Frauen bis zum 100. Lebensjahr wird fortgesetzt.


Ausstellung:

"wo man" - Rathaushalle Stadt Barsinghausen 06.03.-07.04.2015

1:1 - Wertschätzungen für Frauen vor der Staatsgalerie Stuttgart am 07.03.2015

Inter-Art Aiud, Rumänien 11.08.-25.08.2014

Ausstellung Clemens - Galerien in Solingen 05.04.-24.05.2014

48 Stunden Kunstausstellung Hannover 05.10.-07.10.2012


Zusammenarbeit:
Bildhauer Frederik Krahforst anläßlich der 48 Stunden Kunstausstellung Hannover 05.10.-07.10.2012

Frauenbeauftragten der Stadt Barsinghausen Susanne Brandts anläßlich der Kunst-
ausstellung "wo man" in Barsinghausen vom 06.03. -07.04.2015