Neuigkeiten LA‎ > ‎

49. Zehnkampf in Niesky

veröffentlicht um 17.09.2019, 11:56 von Constanze Pöhland
Letztes Wochenende fand zum 49. Mal der Jedermann Zehnkampf in Niesky statt.  Dabei gingen Athleten  im Alter von  7 Jahre bis 80 !! Jahre an den Start und unser Pulsnitzer Leichtathletikverein nahm daran mit 11 Sportlern teil. 
Ihren ersten Zehnkampf bestritten dabei unsere jüngsten Teilnehmer in der Alterklasse 13. Mit Jasmin Korch, Hannah Meißner, Leonie Weidner, Anna Klotsche und Stella Beyer gingen 5 Mädchen aus Pulsnitz an den Start. Jasmin Korch konnte mit durchgängig soliden Leistungen den Sieg erkämpfen. Nennenswerte Leistungen sind z.B. 1,36m im Hochsprung und 23,63m im Sperrwurf. Leonie Weidner belegt knapp den 4. Platz, nur 52 Punkte hinter dem 3. Platz.
In der W15 ging Nadine Haufe an den Start.  Mit einem beherzten 800m Lauf in einer Zeit von 2:42,81sec fehlten ihr am Schluss nur 10 Punkte zum Sieg. Eine tolle Leistung.
In der stärksten Mannschaft W18 mit 16 gemeldeten Teilnehmer sind Kim Krechberger, Laura Bär und Lea Paulsen an den Start gegangen. Leider konnte nur Kim den Zehnkampf erfolgreich beenden. Sie erkämpfte sich mit dem 9. Rang eine gute Platzierung. Ihre beste Einzeldisziplin waren die 100m in einer Zeit von 14,57 sec.
Bei unseren Senioren gingen mit Klaus Riedel in der M55 und Ute Paulsen in ihrem letzten Jahr der W45 ins Rennen. Die Leistungen von Klaus sollen nicht unerwähnt bleiben. Mit 14,60sec (100m), 4,22m (Weit), 7,18m (Kugel), 1,36m (Hoch), 1:11,49 min (400m), 21,82 sec ( 100m Hürden), 21,65m (Diskus),  2,20m (Stab), 29,37m ( Speer) und 6:05,36 (1500m) erzielte er sehr gute Leistungen. Dafür wurde er mit dem 3. Platz belohnt. Bei Ute Paulsen ging es am knappsten zu. Da sie verletzungsbedingt nur in 9 Disziplinen starten konnte, musste sie versuchen in diesen genügend Punkte zu erzielen. Am Ende konnte sie mit 3 Punkten Vorsprung den Sieg im Zehnkampf erkämpfen. Die besten Ergebnisse erzielte sie mit 9,56m (Kugel), 30,32m (Speer) sowie mit 2:57,95 min ( 800m).
Auch dieses Mal war es ein tolles Erlebnis welches durch die tolle Atmosphäre, die klasse Organisation, die Wertschätzung der Leistungen der Athleten und die hohe Einsatzbereitschaft aller Helfer geprägt war. Man kann diesen Wettkampf einfach nur weiter empfehlen.
 
ą
Constanze Pöhland,
17.09.2019, 11:56
Comments