Langtaufers

Das hochalpine Tal erstreckt sich mit einer Länge von 10 km von Graun bis Melag.
 
Insgesamt findet man 22 Weiler bzw. Gehöfte, die teilweise interessant-klingende Namen haben:
 
Außere Mühle, Innere Mühle, Schmiede, Malsaus, Raffein, Pedross, Lorett, Angerhof, Kapron, Perwarg, Riegel, Zerkaser, Padöll, Pleif, Pazin, Patscheid, Gschwell, Pratzen, Grub, Kappl/Hinterkirch, Wies und Melag.
 
Das höhenmäßig tiefste gelegene Gehöft liegt auf 1500 m, das höchste, ganzjährig bewohnte, auf 1915 m.
 
Langtaufers entwickelt sich zu einem Geheimtipp unter Naturfreunde. Mit seiner noch weitgehend unversehrten, bäuerlichen Kulturlandschaft, gilt Langtaufers als eines der ursprünglichsten Tälern der Alpen,
 
 
  
 
 
   
Comments