Opopanax horridum

Ein in Vergessenheit geratener Doldenblütler, der einst mehr Beachtung fand als heute. An älteren Pflanzen wird der Wurzelhals im Sommer eingeschnitten, wodurch ein aromatisches Harz austritt, das Panaxgummi. Dieses Harz ist ein Grundstoff in der Parfümerie, dient zum Räuchern, und wurde früher verwendet als krampflösendes Mittel bei vielen Anlässen. Wird in Südeuropa und Frankreich angebaut. Das meiste Opopanax im Handel wird aber jetzt aus Commiphora-Arten gewonnen, welche ähnliche Qualitäten haben, obwohl die botanische Art Opopanax chironium das eigentliche, echte Opopanax ist.

Haltbarkeit: frostfest, ausdauernd
Hoehe/Platzbedarf: 100/40
Comments