Imkerverein Brohltal

Herzlich willkommen!

Der Imkerverein Brohltal wurde 1894 in Burgbrohl gegründet und wird damit 2019 sein 125-jähriges Bestehen feiern!
Der Verein ist über seine ordentliche Mitgliedschaft im Imkerverband Rheinland e.V. auch Mitglied im Deutschen Imkerbund e.V..  
 
Der Verein hat zurzeit 60 Mitglieder aus den Orten Bad Bodendorf, Bad Breisig, Brenk, Brohl-Lützing, Burgbrohl, Burgbrohl-Lützingen, Burgbrohl-Weiler,  Dedenbach, Glees, Galenberg, Hain, Lohrsdorf, Kell, Kempenich, Königsfeld, Niederdürenbach, Niederzissen, Oberdürenbach, Oberwinter, Oberzissen, Rodder, Schalkenbach, Spessart, Vinxt, Waldorf, Wassenach, Weibern, Wehr und Westum. 


Der Imkerverein Brohltal wird vertreten durch den Vorstand, derzeit bestehend aus:

- Michael Fuchs, Sinzig (1. Vorsitzender)

- Daniel Osmers, Waldorf (2. Vorsitzender)

- Bernhard Coors, Niederzissen (Schriftführer)

- Marco Günther, Wehr (Kassierer)

Vereinsziele - zur Förderung der Bienenhaltung und Imkerei

Der Verein und seine Mitglieder setzen sich für den Erhalt der Bienenhaltung und die Verbesserung der Lebensbedingungen der Honigbiene und Ihrer wilden Verwandten im Brohltal ein.

Dabei stehen derzeit neben einer aktiven Informations- und Aufklärungsarbeit zu Problemen und Nutzen der Bienenhaltung vor allem die aktive Vermehrung von Bienenweideflächen und die konsequente Nachwuchsgewinnung/-förderung im Fokus der Vereinsarbeit. Unsere weiteren Ziele sind:
  • Pflege imkerlicher Traditionen und Erfahrungsaustausch

  • Erweiterung des eigenen Wissens um die Bienenbiologie und die Gesundheit der Bienenvölker

  • Öffentlichkeitsarbeit zur Information über den vielfältigen Nutzen der Imkerei

  • Zucht und Pflege sanftmütiger Bienen zur Bestäubung der Obst, Beeren und Samen tragenden Pflanzen

  • Vermehrung der Bienenweide durch Saat- und Pflanzmaßnahmen

  • Praktisches Arbeiten zur ständigen Verbesserung der Betriebsweisen

  • Einsatz für eine schöne und nicht nur für Imker nützliche Freizeitgestaltung

  • Gewinnung und Vermarktung von regionalen Honigen und anderen Bienenprodukten

Bei Interesse an einer Mitgliedschaft im Imkerverein Brohltal füllen Sie bitte das Anmelde- und Beitrittsformular aus und schicken dieses an den 1. Vorsitzenden, der Ihnen vorab auch gerne für weitere Fragen zur Verfügung steht (Michael Fuchs, Finkenweg 9, 53489 Sinzig, Tel.: 0177/6823851, E-Mail: dipl-ing_mfuchs@web.de).

Unsere Hinweise zum Datenschutz für Mitglieder des Imkervereins Brohtlal gemäß den Artikeln 13 und 14 der EU-Datenschutzgrundverordnung finden Sie hier.

Aktuelles - aus dem Vereinsleben


Unterstützung des Projekts "Artenreiche Wiese - Bienen machen Schule - Anfang Mai wurde das KSK-Projekt „Artenreiche Wiese – Bienen machen Schule“ gestartet. Ziel des Projekts ist es, den Kindern der 3. Grundschulklassen im Kreis die Bedeutung der Insekten für den Naturhaushalt am Beispiel der Honigbiene näher zu bringen, welches von Seiten des Imkervereins Brohtal unterstütz wird. Zu diesem Zweck hat die KSK-Stiftung Anfang Mai bereits die 28 Grundschulen im Landkreis Ahrweiler angeschrieben und für eine aktive Beteiligung an dem diesjährigen Schwerpunktprojekt geworben, für das insgesamt 15.000 € bereit gestellt wurden. Davon sollen nicht nur die Kosten für das Unterrichtsmaterial für den theoretischen Schulungsteil im Sachunterricht übernommen werden, sondern auch die Buskosten für den abschließenden Besuch bei einem ortsansässigen Imker getragen werden.Damit die Schulklassen bei ihrem Besuch ausreichend gegen eventuelle Bienenstiche geschützt sind, haben die Vertreter der fünf Imkervereine im Kreis für die Durchführung der Standbesuche und zukünftiger Führungen im Rahmen eines kleinen Empfangs am 9. Mai 2019 im KSK-Beratungscenter Bad Neuenahr-Ahrweiler jeweils 25 Kinderschleier sowie einen zusätzlichen Schleier für die Lehrkraft übergeben bekommen.

Die neue Schutzkleidung des Imkervereins Brohltal kam erstmals am 28. März 2019 bei der Führung der drei 3. Klassen der Grundschule Sankt Martin Remagen zum Einsatz. Nach einer zweistündigen theoretischen Einführung durch den Vereinsvorsitzenden Michael Fuchs in der Grundschule selbst, besuchten die insgesamt knapp 80 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen in drei Gruppen den Bienenstand in Sinzig-Westum und freuten sich über die spannenden Einblicke in die Ableger, in dem sie neben Arbeiterinnen und Drohnen auch die Königin in Augenschein nehmen konnten.

Neuimkertag 2019 - Am Samtag, dem 11. Mai 2019, fand der diesjährige Neuimkertag für die neuen Vereinsmitglieder und weitere Interessenten am Bienenstand von Vereinsmitglied Otmar Dahm in Galenberg statt. Vor Ort konnten Otmar Dahm und Michael Fuchs fünf Neumitglieder und drei weitere Interessenten begrüßen. Da das Wetter mit anhaltendem Niederschlag leider keine praktischen Arbeiten an den Bienenvölkern zuließ, beschränkte sich die Einführungsveranstaltung auf einen ausgedehnten theoretischen Teil, in dem neben allgemeinen Arbeiten im Jahresverlauf aus aktuellem Anlass vor allem die Völkervermehrung durch Ablegerbildung in der Schwarmzeit im Mittelpunkt der Veranstaltung. So wurden die verschiedenen Methoden der Ablegerbildung, der gezielten Königinnenzucht und der Schwamvermehrung thematisiert, was zu einem interessanten Erfahrungsaustausch innerhalb der Teilnehmerschaft führte, von dem schließlich alle Teilnehmer, ob erfahrene Imker, Neuimker und Interessenten, gleichermaßen profitieren konnten.

Neue Vereinssatzung und Vorbereitung des 125-jährigen Jubiläumsfestes im Fokus der Frühjahrsversammlung 2019 - Am Sonntag, dem 17. März 2019, fand die diesjährige Frühjahrsversammlung im Landgasthaus Ratsschänke in Niederzissen statt. Neben den üblichen formalen Tagesordnungspunkten standen die Verabschiedung der neuen Vereinssatzung nebst Beitragsordnung sowie die Vorbereitung des Jubliämsfestes am 13. Oktober 2019 im Mittelpunkt der Sitzung.

Nach dem Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder fasste Schriftführer Bernhard Coors in seinem Bericht das vergangene Bienenjahr zusammen, gefolgt von dem Kassenbericht von Kassierer, Marco Günther und dem Bericht der Kassenprüfer, welcher von Manfred Schmidt vorgetragen wurde. Im Anschluss an die Entlastung des Vorstands informierte Herr Fuchs als 1. Vorsitzender über die Entwicklungen innerhalb des Imkerverbands Rheinland und des Kreisimkerverbands Ahrweiler. In diesem Zusammenhang ging er insbesondere auf das Förderprogramm "Artenreiche Wiese" der Kreisverwaltung Ahrweiler sowie auf die begleitenden Ausstellungen in den KSK-Beratungscentern zum Thema "Bienen und Imkerei", die Verteilaktion von Samentütchen und das Projekt "Artenreiche Wiese - Bienen machen Schule der KSK-Stiftung Ahrweiler ein.

Im Anschluss begrüßte Herr Fuchs die anwesenden Neumitglieder Marcel Groß und Manuela Kraus und informierte über die weitere positive Mitgliederentwicklung des Vereins. Anschließend wurde die neue Vereinssatzung vorgestellt und beschlossen, die nunmehr auch eine fördernde (passive) Mitgliedschaft für ideelle Unterstützer vorsieht, die keine eigenen Bienen halten möchten. Darauf wurde die neue Beitragsordnung ab 2020 beraten und verabschiedet, die eine Beitragserhöhung von 2,55 €/Jahr auf zzukünftig 5,00 €/Jahr für den Imkerverein Brohltal vorsieht, bevor schließlich die weitere Vorbereitung des Jubiläumsfestes am 13. Oktober 2019 in der Römerhalle in Wehr auf der Tagesordnung stand.


Ausstellung zu "Bienen und Imkerei" im KSK-Beratungscenter Niederzissen - Im Rahmen des Projekts "Artenreiche Wiese" fand vom 11. bis zum 28. März 2019  mit Unterstützung des Imkervereins Brohltal eine Ausstellung zum Thema "Bienen und Imkerei" in dem KSK-Beratungscenter Niederzissen statt. Mit Rollups und Plakaten zu verschiedenen Themen der Bienenhaltung, einer Fotobeute und imkerlichen Gerätschaften sowie verschiedenen Bienenprodukten konnte sich die örtliche Bevölkerung über den wirtschaftlichen Nutzen und die ökologische Bedeutung der Bienenhaltung informieren.

Fortbildungsveranstaltung zu Winterverlusten, Auswinterung und Völkerführung im Frühjahr - Am Sonntag, dem 20. Januar 2019, fand die Fortbildungsveranstaltung in Form einer lockeren Frage-Antwort-Runde mit Imkermeister Hans Bäumchenim Landgasthaus Ratschänke in Niederzissen statt. 14 Teilnehmer waren der Einladung zur Fortbildungsveranstaltung gefolgt, in der Herr Bäumchen zunächst die verschiedenen Ursachen und zugehörigen Erkennungsmerkmale von Bienenverlusten über den Winter hin, von Varrao-Schäden über Verhungern und sonstige Bienenkranheiten erläuterte. Im weiteren Verlauf ging er dann auf die Fragen der anwesenden Vereinsmitglieder zu Varroabekämpfung, Völkerführung und Honigbehandlung ein. Im Laufe der Veranstaltung entwickelte sich eine mundetere Diskussion zwischen dem Referenten und den Teilnehmern, von der auch die erfahreneren Mitglieder noch neues Wissen mitnehmen konnten. Alles in allem waren alle Teilnehmer der Veranstaltung am Ende sehr zu frieden. Herr Fuchs als 1. Vorsitzender bedankte sich bei Herrn Bäumchen und den übrigen Teilnehmern für die gelungene Fortbildungsveranstaltung und überreichte dem Referenten als kleines Dankeschön eine Flasche regionalen Rotwein.

Imkerei - zum Nutzen von Mensch und Natur

Beim Sammeln von Pollen und Nektar bestäuben unsere heimischen Honigbienen eine Vielzahl von Pflanzen. Damit leisten sie einen wesentlichen Beitrag, die Artenvielfalt von rund 2.000 bis 3.000 einheimischen Nutz- und Wildpflanzen sowie das vielfältige Landschaftsbild in den einzelnen Regionen Deutschlands zu erhalten.

Mit ihrer Bestäubungsleistung sichern Honigbienen die Nahrungsgrundlage vieler Lebewesen, einschließlich der des Menschen. So ist die Bestäubungsleistung der Honigbiene für 85% der landwirtschaftlichen Erträge eine wichtige Voraussetzung für einen ausreichenden Fruchtansatz und Ernteertrag in Landwirtschaft und Obstbau. Neben der Honigbiene tragen aber auch Hummeln und Wildbienen aktiv zur Bestäubung und Samenbildung der Pflanzen bei.

Haben Sie gewusst, dass die weltweite Wirtschaftsleistung der Biene und anderer blütenbestäubender Insekten mit 153 Milliarden Euro angegeben wird? Damit ist die Honigbiene das weltweit drittwichtigste Nutztier nach Rind und Schwein!


Mit dem Kauf von Echtem Deutschen Honig bei Ihrem Imker unterstützen Sie den Erhalt de
r Bienenhaltung vor Ort und leisten damit einen Beitrag für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt sowie einer abwechslungs- und blühtenreichen Landschaft in Ihrer Region.
 
Falls Sie mehr über die Imkerei erfahren oder echten Deutschen Honig aus unserer Region erwerben wollen, stehen Ihnen folgende Mitglieder des Imkervereins Brohltal gerne zur Verfügung:


Name          Anschrift          Telefon          Email  
Baltes, Hans Werner Borngasse 7, 56653 Wassenach
02636/4746

Dahm, Otmar Brenker Weg 6, 56651 Galenberg
02655/9158567
otmar.dahm@gmail.com
Degen, Walter
Auf Koisdorf 5, 56651 Niederzissen
02636/6637
walter.degen@hotmail.de
Delfs, Paul
Kirchstraße 23, 56656 Brohl-Lützing 02636/2859
delfsp@gmail.com
Felderhoff, Stefanie
Mühlweg 15, 56653 Glees
02636/2136
stefanie.felderhoff@yahoo.de
Fuchs, Michael
Finkenweg 9, 53489 Sinzig-Westum
0177/6823851
dipl-ing_mfuchs@web.de
Groß, Marcel
Ringstraße 118, 56746 Spessart0177/6012817marcelgross85@web.de
Günther, Marco
Rhein-Mosel-Str. 18, 56332 Brodenbach
0159/01054320guenther-marco@gmx.de
Harst, Imgard
Bauchbaumweg 7, 53426 Dedenbach
02646/654
irmgardharst@aol.com
Herbig, Angela
Karweg 4, 53426 Schalkenbach-Vinxt
0152/55667733
angelafritsche@gmx.de
Hommen, Edmund
Braunsbergweg 26, 56656 Brohl-Lützing
02633/1827
famhommen@t-online.de
Hoß, Hildegard
In der Hohl 18, 56659 Burgbrohl  
02636/2566
hildegard.hoss@oberluetzingen.de
Hoß, Klaus
In der Hohl 18, 56659 Burgbrohl  
02636/2566
klaus.hoss@oberluetzingen.de
Keuler, Brigitte
Dürenbacher Str. 15, 56651 Niederdürenbach-Hain
02636/8567
erwin.keuler@t-online.de
Kraus, Joachim
Bahnhofstr. 87, 56745 Weibern
02655/941507
ju.kraus.1@gmx.de
Kraus, Manuela
Krumme Gasse 11, 53426 Königsfeld
02646/9156170
ela.seibald@web.de
Kruppa, Stefanie
Finkenweg 9, 53489 Sinzig-Westum0178/8230003
stefaniekruppa@gmx.net
Labersweiler, Erich
Hauptstraße 2, 56651 Niederdürenbach
02636/6325

Lerchl, Martin
Bufell 23A, 53498 Bad Breisig
01782957464
martin.lerchl@web.de
Lerchl, Sascha
Im Krätzchen 3, 56656 Brohl-Lützing02636/9782115slerchl@gmx.de
Nuppeney, Andreas
Im Altenrath 17, 56653 Wehr
02636/7937andreas.nuppeney@yahoo.de
Osmers, Daniel
Im Hufen Boden 14, 53498 Waldorf
02636/5399333
daniel.osmers@gmail.com
Plath, Erwin
Schulstraße 13, 53498 Waldorf
02636/6887
erwin.plath@opsis-gmbh.de
Pleger, Hermann-Josef    
Im Brandenfeld 13, 53426 Schalkenbach-Vinxt
02646/9149933
mbtpleger@t-online.de
Puch, Reinhard
Auf der Lei 1, 56653 Glees
02636/807441
atelier@puch-r.de
Redeligx, Klaus
Rheinhöhe 16, 53498 Bad Breisig
02633/96820kwredelgx@online.de
Richter, Jens
Goldbachstr. 15, 56746 Kempenich
0176/23228078schnarchkasper0@gmail.com
Schmidt, Manfred
Fritz-Beck-Straße 23, 56656 Brohl-Lützing
02636/941811manfred.schmidt.1@online.de
Schneider, Wolfgang
Auf Brohl 10, 56651 Niederzissen
02636/80159
wolfgang.schneider@zissener-weg-brenk.de
Schröder, Antonius
Hauptstraße 15, 56651 Rodder
02646/694isolde.schroeder@gmx.de
Schwarz, Mandy
Goldbachstr. 15, 56746 Kempenich0157/85300383mandyschwarz1@t-online.de
Seredszus, Fabian
Eifelweg 16, 53424 Remagen-Oberwinter
0228/911264
fabian.seredszus@uni-koeln.de
Wiengarten, Mike
Im Gürtel 2, 56746 Kempenich
0170/2989609m.wiengarten@googlemail.com
Wolnizki, Dieter
Auf dem Nüchel 8, 56746 Spessart
02655/941804dieter.wolnizki@gmx.de
 

Aktuelle Termine - Veranstaltungs- und Fortbildungsangebote

  • KIV-Imkerstammtisch: jeden 2. Donnerstag im Monat, ab 19.00 Uhr, in der Winzergenossenschaft Dernau, Ahrweg 7, in 53507 Dernau.
Ċ
Michael Fuchs,
02.06.2019, 06:05
Ċ
Michael Fuchs,
02.06.2019, 06:05
Ċ
Michael Fuchs,
01.11.2018, 06:47
Comments