Wissenswertes über Bienen

Ein Bienenblog aus der Region: Von Bienen und Menschen

Wie bekommt man den Honig aus den Bienenvölkern?

Seit etwa 150 Jahren benutzen Imker Holzrähmchen, in denen die Bienen ihre Waben bauen können. Im oberen Teil des Bienenstocks lagern die Honigbienen den gesammelten Blütennektar in den Wabenzellen ab, trocknen den Nektar ein und und verarbeiten ihn so zu Honig. Wenn der Honig einen geringen Wassergehalt hat befinden ihn die Bienen für "reif" und sie verschließen den eingelagerten Honig mit Wachsdeckeln (s. Bild links). Imker entnehmen die reifen Honigwaben, entfernen die Wachsdeckel mit einer speziellen Gabel und lassen den Honig in einer Zentrifuge (sog. Schleuder) aus den Waben laufen. 

                 
                                              Eine Honigwabe mit verdeckelten                                                       Hier wurden die Wachsdeckel entfernt,
                                              Zellen, die reifen Honig enthalten                                                           jetzt kann der Honig herausfließen
       
(Fotos Rath)





Comments