Atemschutz

Prüfung von Atemschutzgeräten

Atemschutzgeräte einschließlich der Atemanschlüsse müssen nach festgelegten Fristen geprüft werden.

In der FWDv 7 wird dazu auf die GUV-I 8674 / vfdb 0804 und die Gebrauchsanleitungen der Hersteller verwiesen. Um eine fristgerechte Prüfung in der Feuerwehrtechnischen Zentrale sicherzustellen, sollten Termine rechtzeitig vereinbart werden. Die Geräte sind am Tage der Prüfung bis 08.00 Uhr abzugeben und bis 17.00 Uhr wieder abzuholen. Eine Anlieferung / Abholung ist auch über das Tauschlager möglich.

Im Rahmen der halbjährlichen Dicht- und Funktionsprüfung werden die vorgeschriebenen Wechsel-Intervalle

von uns automatisch durchgeführt.

Atemschutzgerät:

  • 1/2 Jahresintervall: Dicht- und Funktionsprüfung
  • 1 Jahresintervall: Dicht- und Funktionsprüfung + Hochdruck-Dichtring
  • 6 Jahresintervall: Grundüberholung des Pressluftatmers

Lungenautomat:

  • 1/2 Jahresintervall: Dicht- und Funktionsprüfung
  • 4 Jahresintervall: Dicht- und Funktionsprüfung + LA-Membran austauschen
  • 6 Jahresintervall: Grundüberholung des Lungenautomaten

Die benötigten RAT-Druckminderer werden von mir rechtzeitig bestellt , das können unter Umständen bis zu 6 Monate

im voraus sein. Die Rechnungsstellung erfolgt durch den Fachhandel an die Feuerwehr/Verwaltung.

Es erfolgt gem. Absprache A&G DV 2008 keine gesonderte Information seitens der Feuerwehrtechnischen Zentrale über die Fälligkeit

von Intervallen oder die Bestellung von Ersatzteilen. Die Feuerwehren erhalten halbjährlich einen Prüfnachweis, dort können

diese Informationen entnommen werden.