Wohnen im Weinkeller


Idylle pur. Die Kellergassen im österreichischen Weinviertel sind weltweit einzigartig. Es gibt sie sonst nur vereinzelt im benachbarten Mähren (Tschechien) und im Burgenland.

In den so genannten "Dörfern ohne Rauchfang" wurde und wird Wein produziert - im Weinviertel großteils Weißwein. Im so genannten Presshaus über der Erde werden die Trauben gepresst, in der Kellerröhre unter der Erde reift der Wein in Holzfässern.

Mit der Modernisierung des Weinbaus bekamen viele Weinkeller eine neue Funktion - als Heurigenschank, privates Weinstüberl, Wochenend-Refugium. In einigen Kellern kann man auch wohnen. Z. B.  im privaten Jeller-Keller im Kellerdorf am Heinreich zwischen den Orten Kammersdorf und Dürnleis im Herzen des Weinviertels.

Jeller-Keller. Der 2012 restaurierte, ca. 200 Jahre alte Jeller-Keller ist ein einzigartiges Quartier mit Atmosphäre und Geschichte. Das Presshaus wurde zum urigen Wohnraum, das Dachgeschoß zum geräumigen Schlafzimmer. Und in der Kellerröhre lagern  die besten Weine der besten Winzer in der Umgebung.

Das wäre doch einmal etwas für einen Kurzurlaub. Das Weinviertel ist mit 13.000 Hektar Rebfläche das größte Weinbaugebiet Österreichs. Die idyllische Umgebung des Jeller-Kellers gilt als die Toskana Österreichs, ist ein Paradies zum genüsslichen Wandern auf Weingarten-Wegen, zum Radeln, Reiten und Kutschen fahren. Auch mit einem Oldtimer-Steyr-Traktor, Baujahr 1951, können Sie gemütlich durch die Landschaft tuckern.
 
 

 

Der Wohnraum im Presshaus (ca. 40 m²)  ist ein Mix aus originalem Keller mit bescheidenem urigem Komfort: Kaminofen, Heizkonvektor, großer Tisch, Kochgelegenheit, Abwasch sowie Musikanlage mit iPad- und Smartphone-Anschluss. Als Kühlschrank dient die Kellerröhre, in der es konstante 6 bis 8 Grad hat.



 






Das Obergeschoß hat ebenfalls ca. 40 m² und bietet ein Doppelbett (zwei Zusatz-Campingbetten für Kinder sind möglich), Waschbecken, Dusche, Bio-Klo, ein großes Panorama-Fenster mit Blick auf die Kammersdorfer Kirche und ein kleines Fenster mit Blick auf Weingärten.

 








Die gewölbte Kellerröhre ist 17 Meter lang und atmet die Atmosphäre alter Weinbaukunst. Hier lagern die alten Eichenfässer und die Top-Weine der besten Winzer in der Umgebung. Sie wählen aus und zahlen nur den Selbstkostenpreis - ab 5 € pro Flasche.













Der Jeller-Keller 

liegt im Herzen des Weinviertels, fast direkt an der Weinstraße Weinviertel und nur 65 Kilometer nördlich von Wien.


Im Umkreis von wenigen Kilometern liegen mehrere Sehenswürdigkeiten - z.B. das Schloss Mailberg (ältester Sitz des Malteser Ritterordens), 7000 Jahre alte Kreisgräben aus der Jungsteinzeit,  Hügelgräber aus der Bronzezeit, diverse Schlösser und Burgen, der Nationalpark Thaya oder der größte unterirdische Weinkeller Mitteleuropas (21 km langes Röhrensystem) in der malerischen Stadt Retz.


Zur Therme Laa sind es ebenfalls nur 18 Kilometer.


 
 







 

Preise gelten für die Miete des gesamten Presshauses bis maximal 4 Personen

- inklusive Endreinigung
- exklusive Frühstück


 1 - 2 Nächte3 - 7 Nächte ab 7 Nächte
 Saison A
1. Mai - 30. September
 
52 € pro Nacht
 
48 € pro Nacht
 
45 € pro Nacht
 Saison B
1. Oktober - 30. April

60 € pro Nacht
 
56 € pro Nacht
 
53 € pro Nacht

 
Kontakt & Buchung 






Verfügbarkeit Jeller-Keller