Chronik des Kleingärtnervereins "Zur Sonne" e. V. (Stand: 2016)
erstellt und geführt durch die Chronisten Fritz Strenger, Christine Buschmann und Jochen Emmerling

zu Teil 1

zu Teil 2

zu Teil 3

zu Teil 4

zu Teil 5

zu Teil 6

zu Teil 7

zu Teil 8

zu Teil 9

zu Teil 10

zu Teil 11

zu Teil 12

zu Teil 13

zu Teil 14, Seite 1

zu Teil 14, Seite 2

Teil 15
2015

zu Teil 16


zu den

Am 14.03 2015 fand die nächste Mitgliederversammlung statt. Es wurde wiederum eine neue Schriftführerin, Sybille Krebs, gewonnen, die in der Vorstandssitzung vom 04.03.2015 berufen und nun bestätigt wurde.

Weiterhin gab es eine ausführliche Diskussion und anschließende Beschlussfassung zur Vereinssatzung und Beitragsordnung. Beide Dokumente wurden mit großer Mehrheit angenommen.

Ein immer noch offener Punkt war bis jetzt das Verfahren gegen die Vorstandsmitglieder vor 2012. Die ursprüngliche Klage musste korrigiert werden. Es blieben nur ca. 3000 € als Forderung an Herrn S. übrig. Bei der Güteverhandlung vom 19.02.2015 vor dem Amtsgericht Borna konnte ein Vergleich erzielt werden. Der Beklagte bezahlt in Raten von 100 € an den Verein 2350 €. Die Gerichts- und Anwaltskosten tragen beide Parteien zur Hälfte. Für den Verein geht die Sache mit +/- null aus. Die Mitglieder stimmten dem Vergleich zu, bevor noch mehr Kosten entstehen würden.

Im Jahr 2015 stand das 110. Vereinsjubiläum an. Dazu sollte ein großes Kinder-und Sommerfest gefeiert werden. Für die Organisation wurde eine Kommission zusammengestellt.

Ein weiterer Punkt, der zur Diskussion gestellt wurde, war der in Betracht gezogene Austritt aus dem Kreisverband. Das Verhältnis zum Verband hatte sich nicht gebessert. Insbesondere wurde und wird mit den Geldern des Verbandes, die letztlich auch von unserem Verein stammen, nicht sorgsam umgegangen. Ein Beschluss zu diesem Punkt wurde zu diesem Zeitpunkt noch nicht getroffen. Er wurde auf einen späteren Zeitpunkt im Juni verschoben. Der Termin im Juni ist deswegen wichtig, weil eine evtl. Kündigung laut Statut des Kreisverbandes bis zum 30.06. eines Jahres erfolgen muss, damit sie noch im gleichen Jahr wirksam werden kann.

In der Leipziger Volkszeitung (LVZ) erschienen in der Folgezeit zu diesem Thema verschiedene Artikel:

https://drive.google.com/file/d/0B0h9Qwv8sHxHY0Z6RTJKS2R1LTg/view?usp=drive_webhttps://drive.google.com/file/d/0B0h9Qwv8sHxHM1Y5VlRuSzlLeEE/view?usp=drive_web
(Abbildungen 86 und 87: LVZ-Artikel vom 17.03.2015 und 09.04.2015)

In der Mitgliederversammlung vom 20.06.2015 wurde lebhaft über das Für und Wider zum Austritt aus dem Kreisverband diskutiert. Schließlich kam folgender Beschluss zustande:

https://drive.google.com/file/d/0B0h9Qwv8sHxHbUFpY1ZXY1d5bmM/view?usp=drive_web
(Abbildung 88: Beschluss der Mitgliederversammlung vom 20.06.2015 zum Austritt aus dem Kreisverband)

Auch über die Austritte mehrerer Vereine berichtete die LVZ in der Folgezeit:

https://drive.google.com/file/d/0B0h9Qwv8sHxHa2lCa1JXOUd3Tms/view?usp=drive_web
https://drive.google.com/file/d/0B0h9Qwv8sHxHSlNOR180NWRHeG8/view?usp=drive_web
(Abbildungen 89 und 90: LVZ-Artikel vom 24.06.2015)

Mit unserem o. g. Beschluss hat sich nun dieses Kapitel erledigt. Es bleibt abzuwarten, wie sich in den nächsten Jahren die ganze Angelegenheit darstellt.

Wie bereits erwähnt, bereitete der Verein zum 110-jährigen Jubiläum unseres Vereins ein besonders schönes Sommer- und Kinderfest vor. Dazu war, wie bereits berichtet, eine Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des Festes ins Leben gerufen worden. Für die Publikation wurde folgendes Plakat entworfen, das als Aushang in der Stadt Verbreitung fand.

https://drive.google.com/file/d/0B0h9Qwv8sHxHdC1qbWpDRW92VVk/view?usp=drive_web
https://drive.google.com/file/d/0B0h9Qwv8sHxHeU9uYTd1SlZUekk/view?usp=drive_web
(Abbildungen 91 und 92: Plakat zum Sommer- und Kinderfest, welches gleichzeitig als Flyer verteilt wurde, sowie Rückseite des Flyers)

Impressionen vom Fest, vom Aufbau der Festzelte über das Preisskat bis hin zum Haupttag des Festes finden Sie hier.

Ich musste leider feststellen, dass den ganzen Tag hauptsächlich Vorstandsmitglieder, insbesondere der 1. und der 2. Vorsitzende, das Geschehen des Tages und den Ablauf in Gang gehalten haben. Von den Mitgliedern des Organisationskomitees habe ich leider nicht viel gesehen.

Das Sommer- und Kinderfest war gut vorbereitet. Es litt aber unter den mangelhaften Besucherzahlen, die wiederum von der extrem heißen Witterung und dem gleichzeitig stattfindenden Fest bei der Feuerwehr in der "Sonnesiedlung" negativ beeinflusst wurden.

Man sollte aber daraus nicht ableiten, in Zukunft auf die Durchführung dieses Festes zu verzichten.

weiter zu Teil 16: