Aktuelles‎ > ‎

Erfolg bei den Leipziger Wasserwerken - Sondervertrag abgeschlossen

veröffentlicht um 03.12.2016, 13:11 von KGV Zur Sonne   [ aktualisiert: 03.12.2016, 13:12 ]

Liebe Mitglieder,

nach etwa einjährigem Austausch mit den Leipziger Wasserwerken haben wir erreichen können, dass unserem Verein und damit unseren Kleingärtnern der bekannte Rabatt auf die Bereitstellungsgebühr weiterhin und sogar rückwirkend zum 01.01.2016 gewährt wird. Ein entsprechender Sondervertrag wurde heute durch den Vorstand unseres Vereins unterzeichnet.

Unser Dank gilt den freundlichen und aufgeschlossenen Mitarbeitern der Leipziger Wasserwerke, die uns nach intensivem Schriftverkehr Ende September zu einem persönlichen Gespräch einluden. Durch unsere Vermittlung konnten auch die anderen mittlerweile verbandsfreien Kleingärtnervereine am Gespräch teilnehmen, was uns ganz besonders freut.

Gemeinsam konnten wir darlegen, dass verbandsfreie Vereine einen für die Allgemeinheit unveränderten Wert besitzen und deshalb weiterhin gefördert werden sollten. Auch konnten wir mit der weit verbreiteten, aber falschen Meinung aufräumen, dass verbandsfreie Vereine nicht kleingärtnerisch gemeinnützig wären. Die Verbände haben hier "ganze Arbeit" geleistet, indem sie immer wieder entgegen der Wahrheit behaupten, die Verbandsmitgliedschaft wäre Voraussetzung für die kleingärtnerische Gemeinnützigkeit eines Vereins (zu den tatsächlichen Voraussetzungen siehe § 2 BKleingG). Wie die Beispiele unseres Vereins, des KGV „Auenblick“ e. V. Schkeuditz, des KGV „Schkeuditz 1914“ e. V. sowie des KGV „Drei Tannen“ e. V. zeigen, ist dem nicht so.

Wir erhalten also weiterhin einen Rabatt von 40 % auf den Bereitstellungspreis für die Wasserversorgung. Damit haben wir einen Mehraufwand von über 400 € erfolgreich abgewendet.

Für Fragen stehen wir wie immer gern zur Verfügung!

Ihr Vorstand