News‎ > ‎

09.04.2011 Auf ein Neues zur 48. Rallye Erzgebirge,

veröffentlicht um 27.04.2011, 13:51 von Keller Racing   [ aktualisiert: 27.04.2011, 13:56 ]
sagte sich das Fahrerpaar Keller/Komorek.
Allerdings machten die Strecken das Unterfangen nicht einfach. Lars fährt lieber auf Asphalt, da kamen 'Schlettau und 'Mildenau nicht gerade entgegen. Zumal mit Veith König wieder Konkurrenz mit hohem Niveau genannt hatte, war mit einer spannenden Veranstaltung zu rechnen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Problemen den Rhythmus zu finden, kamen Lars und Arndt immer besser ins Rennen. Auf WP3-Mildenau ging plötzlich der Motor in Notlauf und wertvolle Zeit verloren. Da auf WP5, nochmals 'Mildenau, sich ein Teilnehmer überschlug, wurden die Zeiten anhand der WP3 rechnerisch ermittelt. So wurde das Team gleich doppelt bestraft.
Am Ende muss man jedoch sagen, Platz 3 von 8 gestarteten Teams in Division 6 geht in Ordnung. Fahrer und Co sind zufrieden, es sah am Anfang kritischer aus.
Comments