Was ist Kegeln?

Kegeln ist eine Präzisionssportart, bei der ein/e Spieler/in von einem Ende einer Kegelbahn aus mit kontrolliertem Schwung eine Kugel ins Rollen bringt, um die am anderen Ende der Bahn aufgestellten neun Kegel umzulegen. Die Kegel sind dabei gleichmäßig in Form eines Quadrats angeordnet, das auf der Spitze steht (Raute).

 

Sportkegeln im Bereich Classic

Allgemeines

Sportkegeln wird als Einzel- und Mannschaftssportart betrieben. Eine Mannschaft besteht aus sechs, in manchen unteren Klassen auch vier Spieler/innen.

Weiters werden folgende Bewerbe durchgeführt:

Paarbewerb                pro Paar 2 x 120 Wurf kombiniert

Tandembewerb          pro Mixedpaar 2 x 30 Wurf (15 Wurf Voll / 15 Wurf Abräumen) abwechselnd Herr/Dame – K.O. System

Sprintwettbewerb       10 Wurf Volle, 10 Wurf Abräumen – K.O. System

 

120 Wurf kombiniert

Bei Damen und Herren aller Altersklassen werden 120 Wurf kombiniert (30 Wurf je Bahn, davon 15 Wurf Volle, 15 Wurf Abräumen) über vier Bahnen mit sechs bzw. vier Spieler/Innen pro Mannschaft absolviert.

Beim Spiel in die Vollen spielt ein Sportler bei jedem Wurf auf ein komplettes Kegelspiel. Gewertet wird die Zahl der abgespielten Kegel.

Demgegenüber muss ein Spieler beim Abräumspiel solange auf die Kegel spielen, bis alle abgespielt worden sind.

 

Wertung

Nach dem Gesamtholzergebnis einer Mannschaft werden zwei Wertungspunkte vergeben; ein dritter Zusatzpunkt wird nach einem recht komplizierten Verfahren vergeben:

Nach jedem Durchgang (30 Wurf) wird ein Satzpunkt ausgespielt. Bei Kegelgleichheit gibt es einen halben Punkt für jede/n Spieler/in. Danach wird die Bahn gewechselt.

Nach vier Durchgängen bekommt der/die Spieler/in mit mehr Satzpunkten einen Mannschaftspunkt. Bei Satzgleichstand 2:2 bekommt der/die Spieler/In mit mehr Kegelanzahl den Mannschaftspunkt.

Ist bei Satzgleichstand auch die Kegelanzahl gleich, so bekommt jeder/jede Spieler/in einen halben Mannschaftspunkt.

 

Am Ende des Kampfes werden die Mannschaftspunkte (sechs/vier Spieler/innen + Mannschaft) zusammengezählt. Insgesamt werden 8 bzw. 6 Mannschaftspunkte ausgespielt. Es ist daher ein Sieg von 8:0 bzw. 6:0 bis 4,5:3,5 bzw. 3,5:2,5 möglich sowie ein Unentschieden bei 4:4 bzw. 3:3 Mannschaftspunkten.

In die Tabelle bekommt der/die Siegermannschaft zwei Punkte, der/die Verlierermannschaft  null Punkte, bei unentschieden jede Mannschaft einen Punkt . Als zweite Wertung bei Punktegleichstand (Torverhältnis) werden auch die Mannschaftspunkte und die Satzpunkte in die Tabelle eingetragen.

Durch die Einführung der 120 Wurf wollte man ein einheitliches Spielsystem einführen, dass von allen Sportkegler/innen in allen Altersklassen gespielt wird. Durch die Punktwertung sollte außerdem die Spannung erhöht werden, da bei jedem Satz bereits ein Punkt ausgespielt wird, und eine Mannschaft auch mit mehr Gesamtholz das Gesamtspiel verlieren oder unentschieden beenden kann.