Mini‎ > ‎

Presse März 2010

Ära Langner endet in Kayhausen

Vorstandswechsel Bernd Hollwege neuer Vorsitzender des Ortsbürgervereins


Bild

Der alte und der neue Vorstand:   Bild vergrößern

Zwei Jahrzehnte bestimmte Gerhard Langner die Geschicke Kayhausens. Ohne ihn hätte es vieles nicht gegeben – auch kein Dorfgemeinschaftshaus.

von Helmut Hogelücht

Kayhausen - „Ein letztes Mal stehe ich vor Euch“, sagte der scheidende Vorsitzende Gerhard Langner zu Beginn der Jahreshauptversammlung des Heimat- und Ortsbürgervereins Kayhausen. Rund 100 Mitglieder waren zu der Sitzung ins Dorfgemeinschaftshaus am Pinusweg gekommen. Nach seinem Rechenschaftsbericht, in dem Langner die Aktivitäten des Vereins herausstellte, bekannte der Kayhauser, dass die 20 Jahre, in denen er den Verein geführt habe, „nicht ohne Schrammen“ an ihm vorbeigegangen wären. „Es gibt immer wieder Menschen, denen man nie etwas recht machen kann“, stellte er kritisch heraus. Doch auch diese hätten ihn nie von seinen Zielen und seinem Arbeitseinsatz abbringen können. Seinen Dank richtete Langner an die Kayhauser, die seine Arbeit stets unterstützt und mit ihrem Einsatz dem Wohle der Bauerschaft gedient hätten. „Ich gehe mit einem traurigen und einem freudigen Auge“, so der Tischlermeister, der lange den Heimat- und Ortsbürgerverein führte. Sein Amtsverzicht befreie ihn auch von einem gewissen Druck. Seinem Nachfolger wünschte er Geduld, Gelassenheit, Ausdauer und gutes Geschick zum Wohle der Bauerschaft.

Mit unermüdlichem Engagement habe Langner sich uneigennützig für die Belange Kayhausens eingesetzt, lobte Zwischenahns Bürgermeister Dr. Arno Schilling das engagierte Werken des scheidenden Vorsitzenden. Viele Aktivitäten trügen den Stempel „made by Gerhard Langner“. Durch sein Engagement habe der Kayhauser den Zusammenhalt der Bewohner im Dorfe gestärkt. Auf Langners Initiative hin und durch erhebliche Eigenleistungen durch die Vereinsmitglieder hätte das über die Kreisgrenzen hinaus bekannte Dorfgemeinschaftshaus, „ein Prachtstück und das schönste im Ammerland“, so der Bürgermeister, errichtet werden können. Auch Langeners Engagement für die Menschen in der strahlenverseuchten Region von Weißrussland stellte Dr. Schilling als besonders lobenswerte Leistung heraus.

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Bernd Hollwege gewählt. Er wolle sich in gleicher Weise wie Langner für Kayhausen einsetzen, gab er bekannt. Sein Ziel sei es auch, den Heimat- und Ortsbürgerverein im Internet zu präsentieren. Stellvertretender Vorsitzender blieb Fred Kruse und Florian Falk wurde als Schriftführer bestätigt. Kassenwart Ottmar Weerts kandidierte nicht mehr. Zu seiner Nachfolgerin bestimmte die Versammlung Brigitte Viereck.
Quelle: Nordwest-Zeitung