Sei Schöpfer und l(i)ebe!

Sei Schöpfer und lebe!
Denn Gott schenkte das Leben dir.
Gott, der Schöpfer allen Lebens, gab sich selbst und gab auch alles dir.
Er weihte dich dem Leben, schöpfte und erschuf – auch dich.
Und in seiner großen Güte legte Er die Schöpfergabe tief in dich hinein.

Ja, Mensch“, sprach Er, „auch du sollst Schöpfer sein.
Doch wisse, was du schöpfst, kehrt immer auch zu dir.
So wie das Erschaffene, das aus mir einst kommt und kam,
sich wohl entfaltet und vermehrt, doch endlich doch zu mir zurück nur kehrt.

So Mensch bedenke, dass du stets mit Liebe schöpfst.
Denn Liebe ist, was aus der Quelle einst gebar das Leben, welches gottgegeben.

Sei Schöpfer und liebe!
Denn aus Liebe wardst du geboren, aus reiner Liebe wohl geformt.
Gott ist die reine Liebe.
Er liebt dich, sein eigen Kind, wie alles Leben, das aus Ihm entspringt.
Weil Er mit Liebe allzeit wirkt, weil Er der eine Urschöpfer doch ist,
weil Er das Synonym für Leben und für Liebe ist und bleibt,
ist es dein Los, dein Schicksal, ja Bestimmung, liebes Kind,
nach deinem Willen, der dem Seinen ist entsprungen,
zu schöpfen und zu lieben alles, was du Leben nennst.

So schöpfe und lebe das Leben, das Er dir gab, das ewig währt, unendlich ist!
So schöpfe und liebe Leben aller Art, denn lieben heißt leben nach göttlichem Gesetz.

Du kennst die Gesetze nicht, die Er dem Leben gab.
Ein Hauch davon erschließt sich dir und doch – du lebst (unwissentlich?) danach.
So öffne dich dem Leben, spüre den göttlichen Funken darin
und fühle die Gesetze, fühle den göttlichen Sinn,
der allem Leben innewohnt, der alles Leben speist.
Und wenn du selbst der Schöpfer bist erkenne, was es heißt,
das Schöpfen aus dem Innersten, mit Liebe still beseelt,
dem Leben übergeben, sanft ausgehaucht in ewig währendes Sein.
Denn so ist es vorgesehen, so soll es nach göttlichem Willen geschehen.

Der Mensch, der irdisch sich gebunden, der ins Stoffliche ist tief gesunken,
der Mensch schöpft auch, denn dies ist göttliches Gesetz.
Doch fehlt ein wichtiger Aspekt, der ewig alle Schöpfung doch erst werden lässt:
Die Liebe, tief empfunden, eint den Schöpfer mit dem Einen, der doch Alles ist.
Die Liebe hat die Macht, beseelt die Schöpfung, gibt ihr Kraft.
Die Liebe ist, was zählt, wenn die Schöpfung sich erheben soll,
wenn die Schöpfung wahrlich leben soll.

So beherzige, was Er zu dir spricht:
Schöpfe, mein Kind! Die Gabe legte ich in dich. Ich machte dich wie mich.
Lebe, mein Kind! Das Leben schenkte ich dir. Erfahre dich, lebe dich und folge mir!
Liebe, mein Kind! Ja, so soll es sein. Durch Liebe gehst du in meine Ewigkeit ein.

Du sollst etwas bedeuten dieser Welt.
Doch nicht materiell oder verstandesgeprägt. Denn sei dir gewiss, dies zerfällt.
Du sollst bedeuten! Von Wert dem Nächsten sein durch deine Liebe,
die du in dein Leben und ins Leben des Nächsten legst hinein.
Das hat Wert für die Ewigkeit, geht niemals verloren, überdauert allen Raum, alle Zeit.

So schöpfe, lebe und liebe, mein Kind!
Sei Schöpfer und lebe in dieser Welt, die sich so nach Liebe verzehrt.
Sei Schöpfer und liebe alles Leben, führe es zur Liebe hin.
Du gibst der göttlichen Schöpfung ihren gewollten Sinn.
Leben öffnet sich dann und fängt selbst mit dem bewussten Schöpfen an.
So offenbarst du Gott der Welt und Gott offenbart sich durch dein Feld.
Liebe und Leben gehen vereint. Schöpfer werden geboren, werden sich ihrer gewahr.
Leben auf Erden wird einfach wunderbar.

Lass dich tragen durch dein Leben mit der Liebe wahrer Macht.
Folge deinem tiefsten Sehnen, dies verleiht dir Seine Kraft.
Sehnen, Streben, auch Verlangen, doch sich Beugen Seinem Wollen,
ist, was dich zum Lichte bringt,
ist, was dich mit Ihm verbind’t,
ist, was dich dem Himmel öffnet, dein Schöpfen ewig macht, Ihn preist.

Sei Schöpfer und lebe! Durchziehe mit Liebe, was Er hat erschaffen, mit Leben beseelt.
Sei Schöpfer und liebe! Bedeute dem Leben, das Er einst gebar. Werde dir dessen gewahr.

Die Himmel öffnen ihre Schleusen, Segen strömt herab.
Durchlichtet alles Leben, belebt, was Liebe schöpft, beseelt.
So öffne dich, mein Kind und lass erheben dich!
Eine dich mit allem Leben, eine dich mit Gott!
Strebe stets nur nach dem Reinen, nach Wahrheit, Liebe, Harmonie!
Schöpfe endlos, lebe, liebe! Lächle, Kind, das Glück ist dein!

Wissen strömt mit Fühlen durch die Liebe in dein Leben, in dein Schöpfen ein.
Wisse stets, du bist behütet und geführt, in der Einheit bist du All-Eins und nie allein.

Sei gesegnet, der du dies vernimmst!
Sei gegrüßt, geliebt, du liebes Gotteskind!

Comments