Verband

Der Verband der Wiener Karate-Do Vereine besteht aus 30 Vereinen, die in ganz Wien verteilt sind. Er wird vom Präsident, Alfred Anderl, geleitet. Der Landesverband ist Mitglied beim Österreichischen Karatebund (ÖKB), der der einzig anerkannte Karateverband Österreichs bei der BSO (Bundessportorganisation) ist.

In den Vereinen werden unterschiedliche Stilrichtungen unterrichtet:

  • Shotokan Karate,
  • Goju Ryu Karate,
  • Kyokushinkai Karate und
  • Shito-Ryu Karate.

Weiters kann der Landesverband Wien auf 88 Übungsleiter, 44 Lehrwarte und 18 staatlich geprüfte Trainer hinweisen und bürgt dadurch für hohe Qualität in seinen Vereinen.

Um die Qualität noch mehr zu bewahren, werden von den Vereinen des Wiener Landesverbands ordnungsgemäß Karatepässe mit aktueller Jahresmarke verwendet und bei jeder Gürtelprüfung werden Urkunden des ÖKB (mit Nummer) ausgehändigt und die jeweilige Graduierung im Karatepass eingetragen.

UrkundenKaratpass

In den meisten Vereinen wird Breitensport, aber auch Wettkampfsport angeboten. Seit dem Jahr 2007 wurde im Wiener Landesverband ein Leistungszentrum errichtet, um die Spitzensportler speziell zu fördern und mittlerweile können auch schon zahlreiche Erfolge aufgewiesen werden.