Konzept‎ > ‎

Der Mittagsschlaf


Der Schlaf ist, genau wie die Nahrungsaufnahme, ein Grundbedürfnis des Körpers. Es ist also unerlässlich den Schlafbedarf des Kindes zu achten, damit es sich optimal entwickeln und auch am Rest des Tages ausgeruht und mit Freude teilnehmen kann.

Grundsätzlich orientiere ich mich, zum Wohl des Kindes, an seinem individuellen Schlafbedarf. Wenn ein Kind müde ist darf es schlafen und wird nicht wach gehalten. Die Mittagsschlafzeit ist von 12:00 bis 14:00 Uhr. Die Kinder werden von mir nicht vorzeitig geweckt. Wenn ein Kind wach ist, darf es aufstehen, wenn es nicht müde ist, muss es nicht schlafen. Ab 14:00 Uhr werden die Kinder von mir sanft geweckt (Ich öffne die Tür zum Schlafraum, sodass Geräusche ins Zimmer dringen und das Kind so selbstständig aus seinem Schlaf finden kann).Sollte ein Kind einen höheren Schlafbedarf haben, kann es auch länger oder mehrmals schlafen. 

Im Hinblick auf die Gesundheit der Kinder und unter dem Aspekt, dass in der Tagespflegestelle bis zu 5 Kinder gleichzeitig schlafen, können leider keine von den Eltern gewünschten,  individuellen Weckzeiten eingehalten werden.