31.10.2012 Xtend - Eine Sprache von Java Entwicklern für Java Entwickler

Eclipse Xtend ist eine statisch getypte, funktionale und objektorientierte Programmiersprache für die JVM. Die Sprache vereint die Einfachheit von Java mit der Ausdrucksstärke von Scala, ist im Vergleich zu Groovy typsicher und macht keine Kompromisse bei der Performance oder der Integration in bestehende Java Projekte. 

Dabei ist Xtend komplementär zu herkömmlichen Java Klassen zu sehen: Die Sprache korrigiert die Aspekte von Java, die inzwischen etwas betagt wirken, ohne alles über den Haufen zu werfen. Als Java Entwickler fühlst du dich sofort wie zu Hause. Konzepte, Syntax und Keywords lehnen sich an Java an, jedoch bringt Xtend alles mit, was von einer modernen Sprache erwartet wird. Eine durchdachte Lösung für Operatorüberladung, Extension Funktionen um APIs zu erweitern, Closures und clevere Möglichkeiten für den Umgang mit Strings sind da nur die Spitze des Eisbergs. Die Sprache wird Open Source bei Eclipse entwickelt und entsprechend gibt es auch eine mächtige Entwicklungsumgebung. Das besondere daran ist, dass sich das Gesamtpaket nahtlos in bestehende Java Projekte integrieren lässt, ohne unnötigen Ballast bei den Dependencies oder der Konfiguration einzuführen. Xtend wird auf lesbaren Java Source Code kompiliert. Dadurch integriert es sich nahtlos mit allen Tools, die darauf aufbauen und sämtliche Optimierungen des Java Compilers können transparent ausgenutzt werden. Auf Bytecode-Magie wird gänzlich verzichtet. 

Im Vortrag werde ich einen Überblick über die Programmiersprache Xtend geben. Anhand anschaulicher Beispiele zeige ich, warum sie Java für viele Problemstellungen überlegen ist und gehe auf die Features der Sprache und der IDE ein.

Sebastian Zarnekow ist Softwarearchitekt bei itemis. Er entwickelt Frameworks und Tools, um die modellgetriebene Softwareentwicklung zu verbessern und die Produktivität und den Spaß bei der Entwicklung zu steigern. Als Co-Architekt des Xtext Framework und der Sprache Xtend ist Sebastian spezialisiert auf Sprachdesign, -implementierung und die Entwicklung von IDEs. 

Der JUGF-Stammtisch findet am 31.10.2012 ab 18:30 Uhr in der Deutschen Nationalbibliothek statt.

Anfahrt zur Deutschen Nationalbibliothek
  • ÖPV: Mit U5 direkt vom HBF (oder Konstablerwache). Auf dem Ring mit Bus 32.
  • Fahrrad-Ständer vor dem Gebäude.
  • PKW: Tiefgarage, kostenpflichtig, bis 20:15 geöffnet

Anmelden könnt ihr euch wie immer mit Doodle.


Comments

Medienpartner